Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0403/30327.html    Veröffentlicht: 17.03.2004 11:30    Kurz-URL: https://glm.io/30327

surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

Mehrfache ISDN-Geschwindigkeit zu Preisen auf "Festnetz-Niveau"

Bisher müssen O2s Genion-Kunden in der Homezone auf Internet verzichten, ab Herbst 2004 soll sich dies dank UMTS und des "surf@home"-Tarifs ändern. Ein zu Hause platziertes UMTS-Gateway bindet dabei PDAs, Notebooks oder PCs ans Internet an.

Das etwa 100,- Euro teure UMTS-Gateway erlaubt einen Anschluss mittels Ethernet- und USB-Schnittstelle sowie WLAN. Die Einrichtung soll schnell vonstatten gehen, da Genion das Gerät vorkonfiguriert ausliefern will. Die surf@home-Datenrate soll bei bis zu 6facher ISDN-Geschwindigkeit (384 Kbps) liegen.

O2 nannte noch keinen Preis für das ab Herbst 2004 startende Angebot, das in Kombination mit den Festnetz-Mobilfunktarifen Genion und Genion Duo genutzt werden kann. Das Mobilfunkunternehmen verspricht bisher lediglich "günstige Genion-Tarife" und Verbindungskosten auf "Festnetz-Niveau". Die Abrechnung von UMTS-Internetzugang und Handy wird über eine Rechnung erfolgen.  (ck)


Verwandte Artikel:
vO2 Genion für 9,95 Euro Grundgebühr   
(15.10.2002, https://glm.io/22137 )
Telefónica: O2 bringt neuen Vectoringzugang für Geschäftskunden   
(01.03.2018, https://glm.io/133079 )
LTE: Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab   
(16.01.2018, https://glm.io/132200 )
Thax will digitales Diktieren vereinfachen   
(20.03.2004, https://glm.io/30319 )
Single RAN: Telefónica investiert in bessere LTE-Versorgung   
(26.02.2018, https://glm.io/133009 )

Links zum Artikel:
O2: http://www.o2online.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/