Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0403/30206.html    Veröffentlicht: 11.03.2004 10:50    Kurz-URL: https://glm.io/30206

HP-Paket erlaubt Zugriff auf Unternehmensdaten von unterwegs

Mit WindowsCE-PDA, Tablet-PC oder Notebook auf Daten des Unternehmens zugreifen

Mit dem Paket "Mail X-Press" bietet HP eine neue Lösung für WindowsCE-PDAs, Tablet-PCs sowie Notebooks an, um darüber von unterwegs sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten zu erlangen. Durch Komprimierung der übertragenen Daten soll "Mail X-Press" die Verbindungsgebühren gering halten, um so Kosten zu sparen.

Das Paket "Mail X-Press" besteht aus einer Server-Software, die im Unternehmen installiert werden muss, sowie passenden Client-Applikationen für WindowsCE ab PocketPC 2002, zahlreiche herkömmliche Windows-Desktop-Versionen sowie für Windows XP Tablet PC Edition. So greift man per GSM, GPRS, HSCSD, UMTS, WLAN oder auch ISDN von unterwegs auf das Unternehmensnetzwerk zu, um etwa E-Mails zu empfangen oder beliebige Daten einzusehen und zu bearbeiten.

Die vom und zum Unternehmensnetzwerk übermittelten Daten werden um etwa 77 Prozent komprimiert, verspricht HP, um die Verbindungskosten entsprechend zu verringern. Die Verbindungen zum Server sind verschlüsselt, so dass Fremde nicht ohne weiteres Einblick in die Daten erlangen können. Nach Herstellerangaben dauert es knapp acht Sekunden, bis eine Verbindung zwischen Client und Server aufgebaut ist.

Mit "Mail X-Press" werden die E-Mails als nicht weitere spezifizierte "Vorschau" automatisch an den Client übermittelt, so dass man dann entscheiden kann, was mit den E-Mails passieren soll. Man kann die Vorschau einsehen, die E-Mail komplett auf das Gerät mit oder Anhang übertragen oder Anhänge weiterleiten, ohne sie auf das mobile Gerät zu übermitteln.

Zusammengestellt wurde das Paket von HP, Vodafone und Dialogs. Zum Lieferumfang gehört die Mobile-Connect-GPRS-Karte von Vodafone und Dialogs-Middleware, die Server und Client mit dem Mail-Server verbindet. "Mail X-Press" kostet mit SIM-Karte und Client-Software 312,- Euro, während für die Server-Applikation 1.392,- Euro anfallen. Ab Ende März 2004 soll das Paket über HP-Partner erhältlich sein, die dann auch die Installation vornehmen. Zu den unterstützten Betriebssystemen gehören diverse Windows-Versionen einschließlich Windows XP in der Tablet PC Edition sowie WindowsCE ab der Version PocketPC 2002.

Nach Angaben von HP wird "Mail X-Press" bereits eingesetzt - unter anderem beim Bundesgrenzschutz, bei den Landeskriminalämtern in Bayern und Thüringen, den Stuttgarter Straßenbahnen und Leipziger Verkehrsbetrieben sowie bei Ruhrgas und Brillux.  (ip)


Verwandte Artikel:
Prognose: 2003 beginnt der Kampf um Smartphone-OS-Herrschaft   
(18.02.2003, https://glm.io/24018 )
Telekooperatives Arbeiten für mittelständische Unternehmen   
(19.12.2000, https://glm.io/11412 )
PalmOS-Firmeneinsatz 41 Prozent günstiger als WindowsCE   
(27.05.2002, https://glm.io/19971 )
Handspring und Synchrologic gehen Partnerschaft ein   
(31.10.2001, https://glm.io/16653 )

Links zum Artikel:
Hewlett-Packard: http://www.hewlett-packard.de
Hewlett-Packard (.com): http://www.hewlett-packard.com
Vodafone: http://www.vodafone.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/