Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0402/29886.html    Veröffentlicht: 23.02.2004 10:57    Kurz-URL: https://glm.io/29886

SCO verkauft Linux-Lizenz per Online-Shop

Bei Kündigung gibt es kein Geld zurück

SCO verkauft seine Linux-Lizenzen nun auch über den eigenen Online-Shop an Endkunden, das zumindest kündigt das Unternehmen auf seiner Website an. Die Lizenzen erlauben es, Linux zusammen mit dem darin enthaltenen, von SCO urheberrechtlich geschützten Code zu nutzen. Allerdings ist es weiterhin sehr umstritten, ob überhaupt, wie von SCO behauptet, Code-Teile in Linux enthalten sind, die gegen die Urheberrechte von SCO verstoßen.

Laut SCO handelt es sich bei Linux um ein illegales Derivat von Unix, an dem SCO alle Rechte beansprucht. Demnach würden Linux-Nutzer illegale Kopien von SCOs Software benutzen, so das Unternehmen.

Um nun den Bedürfnissen dieser Linux-Nutzer auf der einen Seite und den eigenen Aktionären, Kunden und Mitarbeitern auf der anderen Seite entgegenzukommen, bietet SCO die entsprechende Lizenz an. Gegen eine Zahlung von 199,- US-Dollar erhalten Linux-Nutzer das Recht, Linux in binärer Form einschließlich des darin möglicherweise enthaltenen Codes von SCO zu nutzen. Änderungen oder eine Übersetzung der Linux-Quelltexte erlaubt die SCO-Lizenz allerdings nicht. Dies bedeutet aber nicht, dass sich SCO verpflichtet, eine entsprechende Software zu liefern.

Darüber hinaus behält sich SCO das Recht vor, bei Verstößen gegen die Lizenz durch Lizenznehmer oder deren Angestellte diese zu widerrufen. Zwar können auch die Lizenznehmer jederzeit den Vertrag kündigen, Geld erhalten diese dann aber nicht zurück.

Zwar erklärt SCO, die Lizenzen könnten im SCO-Online-Shop bestellt werden, doch dieser, so scheint es, ist derzeit abgeschaltet.  (ji)


Verwandte Artikel:
SCO will Unternehmen weltweit verklagen   
(15.01.2004, https://glm.io/29281 )
Novell bietet Haftungsfreistellung für Linux-Nutzer   
(13.01.2004, https://glm.io/29232 )
Bericht: Auch Intel bezieht klar Stellung gegen SCO   
(12.01.2004, https://glm.io/29215 )
Novell: Wir halten das Urheberrecht an UNIX   
(23.12.2003, https://glm.io/29045 )
Linus Torvalds widerlegt SCOs neue Beweise   
(23.12.2003, https://glm.io/29044 )

Links zum Artikel:
SCO - Linux-Lizenz (.com): http://www.thescogroup.com/scosource/linuxlicense.html
SCO Group (.com): http://www.sco.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/