Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29522.html    Veröffentlicht: 30.01.2004 09:11    Kurz-URL: https://glm.io/29522

Freenet-Ortsnetz mit der 01019 bundesweit erreichbar

Ortsgespräche mit 01019 als Vorwahl

Die freenet.de AG hat den Ausbau ihres Telefonnetzes abgeschlossen und bietet nun deutschlandweite Verfügbarkeit von Ortsgesprächen mit der Vorwahl 01019 und Preselection-Tarifen von freenetPhone.

Die freenetPhone-Tarife kosten ab 1,3 Cent/Minute (Ortsgespräche abends) und bis maximal 1,89 Cent/Minute (tagsüber). Man wählt dazu 01019 plus die Rufnummer ohne Ortsnetzvorwahl.

"Grundsätzlich ist ein günstiger Preis das wichtigste Argument für den Kunden zur Nutzung eines Call-by-Call-Verfahrens oder zum Abschluss eines Preselection-Tarifs. Bei einer Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent im Vergleich zum normalen Telefonanschluss sind hervorragende Sprachqualität und Verfügbarkeit die entscheidenden Kriterien, um Nutzer nachhaltig für Ortsgespräche zu gewinnen", so Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG in Hamburg.

"Insgesamt werden wir in Deutschland - insbesondere für freenet.de durch unseren Netzausbau - ein deutliches Wachstum sehen", so Spoerr weiter.  (ad)


Verwandte Artikel:
Ortsgespräche by Call: Erste Reaktionen eher verhalten   
(28.04.2003, https://glm.io/25226 )
Call-by-Call für Ortsgespräche - so funktioniert's (Update)   
(24.04.2003, https://glm.io/25109 )
freenet.de: Übernahme von MobilComs Festnetz fast perfekt   
(11.04.2003, https://glm.io/24978 )
Preiskampf im Ortsnetz: City-Carriern droht das Aus   
(01.04.2003, https://glm.io/24815 )
EU kritisiert deutsche Ortsnetz-Regeln   
(22.01.2003, https://glm.io/23606 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/