Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29381.html    Veröffentlicht: 21.01.2004 11:13    Kurz-URL: https://glm.io/29381

MicroLink dLAN Audio - Audiodaten übers Stromnetz verteilt

Develo ermöglicht Musik- und Sprachübertragung über In-House-Powerline

Mit ihrem HomePlug-Adapter MicroLink dLAN Audio können erstmals Computer, HiFi-Anlagen, Mikrofone und Aktivboxen über das Stromnetz und somit ohne weiteres Verlegen von Kabeln miteinander verbunden werden. Die Audiodaten werden im MP3-Format übertragen, wobei dLAN Audio sowohl einen Decoder als auch einen Encoder enthält und sich somit auch ohne PC mit zwei Adaptern ein Audionetzwerk aufbauen lässt.

dLAN Audio
dLAN Audio
Jeder dLAN-Audio-Adapter verfügt über mehrere analoge und digitale Audio-Anschlüsse: Line-In (2 x Cinch), Line-Out (2 x Cinch), 1 x Klinke für Aktivboxen, 1 x Mikrofon-Eingang, SPDIF In (1 x Cinch) und SPDIF Out (1 x Cinch). Darüber hinaus befinden sich zwei Funktionstasten an den direkt in die Steckdose zu steckenden dLAN-Audio-Adaptern; einer zum Umschalten zwischen Empfangen (Decoder) oder Senden (Encoder), ein weiterer zur Kanalwahl aus vier Kanälen. Werden beide Tasten zusammen gedrückt, stellt sich der Adapter auf seine Fabrikeinstellung zurück.

Wird ein dLAN-Audio-Adapter als Sender genutzt und eine analoge oder digitale Audioquelle angeschlossen, werden deren Audiodaten als MP3 mit 192 kbps und 44,1 kHz kodiert und über das Stromnetz an andere dLAN-Audio-Adapter übertragen. So kann etwa die Stereoanlage genutzt werden, um Musik für entfernte Aktiv-Lautsprecher bereitzustellen. Auch die Anbindung der Rücklautsprecher eines Raumklangsystems scheint damit realisierbar.

dLAN Audio
dLAN Audio
Die auf Empfang geschalteten dLAN-Audio-Adapter können auch per PC mit Daten gefüttert werden - der Anschluss des PCs ist dabei nicht nur mittels dLAN-Audio-Adapter über die Soundkarte, sondern auch per normalem HomePlug-Ethernet-Adapter möglich. Die dLAN-Audio-Adapter können über das Stromnetz MP3-Stereo-Streams in hoher Qualität mit maximal 192 kbps und 44,1 kHz empfangen. Devolo liefert spezielle Plug-ins für Winamp und den Windows Media Player mit, um die heimische Musiksammlung und Internet-Radio per HomePlug-Ethernet-Adapter über bis zu vier verschiedene Kanäle ins private Stromnetz zu speisen. Dank der Plug-Ins sollen alle Audioformate auf den Adapter gestreamt werden können, da diese rekodiert und als Stereo-MP3 mit 192 kbps gesendet werden.

dLAN Audio
dLAN Audio
Über das Stromnetz können auf vier verschiedenen Kanälen unterschiedliche Audiodaten gesendet werden. So sollen sich PC, Stereoanlage und andere Audioquellen nicht ins Gehege kommen und gleichzeitig als Sender dienen können - die Empfänger können beliebig in den Räumen verteilt sein, so dass etwa Computer oder Stereoanlage gleichzeitig alle anderen Zimmer versorgen können. Ein PC mit dLAN-Ethernet-Adapter soll dabei nur durch seine Leistung - und natürlich der zur Verfügung stehenden Bandbreite - in der Zahl der versorgten dLAN-Audio-Adapter beschränkt sein. Wird etwa eine Hifi-Anlage als Quelle genutzt, liegt die Grenze laut Devolo bei max. 5 gleichzeitig empfangenden Adaptern pro Kanal, wobei die dLAN-Technik mehr Adapter zulasse. Es ist allerdings jeweils ein dLAN-Audio-Adapter pro Sender/Empfänger vonnöten, was dann recht schnell ins Geld geht.

"Mit MicroLink dLAN Audio verbinden wir weltweit als erster Hersteller von HomePlug-Komponenten Computertechnik und Unterhaltungselektronik", betont Heiko Harbers, Vorstand der devolo AG in Aachen. Eine einfachere Möglichkeit, um in der Wohnung oder im gesamten Haus Musik aus unterschiedlichen Quellen in höchster Qualität von einem Punkt zu einem anderem zu transportieren, gebe es auf dem Markt bisher nicht.

dLAN Audio
dLAN Audio
Die Reichweite für die Audiodatenübertragung über Stromkabel gibt Devolo mit bis zu 200 Metern an, was allerdings nur über ein Stromkabel ohne Abzweigungen erreicht werden dürfte. Die Reichweite und Bandbreite (theoretisch 14 Mbps) sind stark von der Qualität der Stromkabel, deren Abschirmung und von zwischengeschalteten Verteilern abhängig. Um sicherzustellen, dass die Nachbarn nicht mitversorgt werden, sollte zudem ein spezieller Filter am Stromverteiler angebracht werden. Die im HomePlug-Netz übertragenen Daten werden mit 56-Bit-DES-Verschlüsselung geschützt.

Devolo will seinen HomePlug-Adapter MicroLink dLAN Audio in Deutschland ab Mitte März 2004 ausliefern. Der empfohlene Verkaufspreis soll bei rund 150,- Euro pro Stück liegen, die Garantie beträgt drei Jahre. Es werden mindestens zwei dLAN-Audio-Adapter bzw. ein dLAN-Audio-Adapter und ein HomePlug-Adapter benötigt - etwa MicroLink dLAN Ethernet oder MicroLink dLAN USB für je rund 100,- Euro.  (ck)


Verwandte Artikel:
devolo senkt HomePlug-Adapter im Preis   
(07.10.2003, https://glm.io/27791 )
WLAN-MP3-Player auch von Netgear   
(19.01.2004, https://glm.io/29333 )
Vernetzte Steckdose: Auch Lindy bringt HomePlug-Adapter   
(06.11.2003, https://glm.io/28377 )
Corinex verbindet WLAN und Steckdose   
(06.11.2003, https://glm.io/28373 )
Fraunhofer-Forscher binden Lautsprecher ins Netzwerk ein   
(13.10.2003, https://glm.io/27899 )

Links zum Artikel:
Devolo: http://www.devolo.de
Devolo - dLAN Audio: http://www.devolo.de/_de_/produkte/dlan/mldlanaudio.html

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/