Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9903/2938.html    Veröffentlicht: 25.03.1999 12:46    Kurz-URL: https://glm.io/2938

Erste Mini-PCI-Karten angekündigt

Notebookhersteller müssen wesentlich mehr für Erweiterungen zahlen als ihre Desktop-Kollegen, DOCH mit dem Mini PCI Standard sollen PCI-Karten bald in geschrumpfter und gegenüber PC-Cards auch günstigeren Form ihren Weg in die mobilen Rechenzentren finden. Im letzten August haben Compaq, Dell, Gateway, IBM, Hitachi und einige andere dazu den Mini PCI Standard ersonnen, der schmale, schnell einsetzbare PCI-Erweiterungskarten mit Abmaßen von nur 7,62 x 5,08 cm beschreibt.

Obwohl die endgültigen Spezifikationen erst im Laufe dieses Sommers festgelegt werden sollen, hat Netzwerkspezialist 3Com jetzt als erster Hersteller eine Mini PCI Netzwerkkarte angekündigt, die Hitachi in seinen, vor kurzem angekündigten, mit Mini PCI ausgestatteten Sub-Notebooks integrieren will. Andere Notebook-Hersteller werden im Laufe des Jahres mit ähnlichen Ankündigungen folgen.

Mini PCI Erweiterungskarten sind derzeit nur für Notebook-Hersteller interessant. Der Kunde wird keine Mini PCI Karten kaufen und selbst einbauen können, dafür wird er aber von den sinkenden Herstellungskosten und individuellerer Ausstattung profitieren.  (ck)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/