Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29339.html    Veröffentlicht: 20.01.2004 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/29339

Sun fällt vom Glauben ab und geht auf Microsoft zu

Windows-Zertifizierung für x86-Hardware

Wie Infoworld unter Berufung auf Sun-Manager Larry Singer berichtet, will Sun künftig seine x86-basierte Hardware von Microsoft auf Windows-Betriebssysteme zertifizieren lassen.

Die massive Kehrtwende, die Sun damit vollzieht, kommentierte Larry Singer gegenüber Infoworld mit einer Abkehr des religiös anmutenden Kreuzzuges gegenüber Microsoft. Man wolle verkaufen, was die Leute kaufen wollen.

Sun hat keine Pläne, selbst Windows-Betriebssysteme zu verkaufen - die Zertifizierung soll Suns Kunden die Möglichkeit bieten, neben Solaris und Linux auch Windows auf Sun-Hardware laufen zu lassen. Microsoft würde dann auch Support-Anfragen von Sun-Kunden entgegennehmen, so Singer.

Sun will eine Microsoft-Zertifizierung für seine x86-basierte Produktpalette inklusive der Opteron-Systeme. Auch die Xeon-Systeme wie das Sun V60 und V65 sollen eine entsprechende Freigabe erhalten. Wann dies geschehen wird, konnte Singer alllerdings nicht sagen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Sun: Microsoft erteilt seinen Kunden eine Lektion   
(19.12.2003, https://glm.io/29011 )
Systemanalyse: Wie Dtrace auf Linux kommen könnte   
(15.02.2018, https://glm.io/132799 )
Sun: Neue Sprache für leistungsfähigere Rechner?   
(19.01.2004, https://glm.io/29336 )
Sun: Umsatzplus dank Low-Cost-Servern   
(16.01.2004, https://glm.io/29309 )
Sun stellt Cobalt ein   
(02.01.2004, https://glm.io/29077 )

Links zum Artikel:
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com
Sun (.com): http://www.sun.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/