Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29277.html    Veröffentlicht: 15.01.2004 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/29277

Warner Bros. startet Spiele-Entwicklung

Ehemaliger Monolith-CEO Jason Hall leitet neue Division

Warner Bros. will sich zukünftig stärker dem expandierenden Markt für Computer- und Videospiele zuwenden und hat daher ein eigenes Entwicklungsstudio ins Leben gerufen. In der Vergangenheit existierten zwar bereits Spiele zu bekannten Warner-Blockbustern wie Matrix oder Harry Potter, dabei handelte es sich allerdings immer um Lizenzierungen und nicht um Eigenentwicklungen.

Die neue Unternehmenseinheit Warner Bros. Interactive Entertainment soll Spiele für Konsolen, PC und mobile Geräte wie das N-Gage von Nokia entwickeln. Dabei will man vor allem auf bekannte Marken setzen, an denen Warner die Rechte hält.

Als Chef der neu gegründeten Division konnte Warner Jason Hall gewinnen. Hall war zuletzt als CEO beim Entwicklungsstudio Monolith Productions tätig und dort unter anderem für die Spiele-Titel No One Lives Forever und Tron 2.0 verantwortlich.  (tw)


Verwandte Artikel:
Preview: Tron2.0 - Das Spiel zum Kult-Film kommt   
(05.09.2002, https://glm.io/21510 )
Dukes of Hazzard bald auf Spielekonsolen   
(07.10.2002, https://glm.io/22011 )
Spieletest: Tron 2.0 - Ungewöhnlicher Shooter zum Kultfilm   
(12.09.2003, https://glm.io/27381 )
Tron: Neue Screenshots zum Spiel   
(15.04.2003, https://glm.io/25028 )
Tron 2.0 verspätet sich etwas (Update)   
(06.02.2003, https://glm.io/23852 )

Links zum Artikel:
AOL Time Warner (.com): http://www.aoltimewarner.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/