Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29270.html    Veröffentlicht: 14.01.2004 16:05    Kurz-URL: https://glm.io/29270

Prodikeys DM - Kombination aus Musik-Keyboard und Tastatur

Hardware soll Familien und Heimkomponisten ansprechen

Mit der "Prodikeys DM" präsentiert Creative eine Tastatur der ungewöhnlichen Art: Wird die Handballenauflage des Eingabegerätes aufgeklappt, findet sich dort ein MIDI-Keyboard mit 37 anschlagdynamischen Tasten, so dass sich das Prodikeys DM nicht nur zur Eingabe von Texten, sondern auch dem Komponieren von Musik eignet.

Laut Creative will man vor allem Kinder und PC-Neulinge mit der Keyboard-Kombination spielerisch an den Computer heranführen.

Das Prodikeys DM wird über die PS/2-Schnittstelle an den PC angeschlossen, auf eine USB-Schnittstelle hat Creative leider verzichtet. Mitgeliefert wird eine eigens von Creative erstellte Software, die mit einer leistungsfähigen und dennoch einfach bedienbaren Oberfläche aufwarten soll und unter anderem über einen Lernmodus für unerfahrene, aber am Musikmachen interessierte Nutzer verfügt. Erfahrene Musiker hingegen können sofort mit dem Komponieren beginnen und ihre Kompositionen in das MP3-, WAV- oder MIDI-Format exportieren. Darüber hinaus kann das Prodikeys DM mit gängiger Musiksoftware als MIDI-Controller genutzt werden.

Prodikeys DM
Prodikeys DM
Das Musik-Keyboard verfügt unter anderem über eine Sustain-Taste, eine Taste zur Oktavenverschiebung und ein "Pitch Bend"-Rad zur Tonhöhenänderung. Zur Auswahl stehen 128 verschiedene Musikinstrumente wie Klavier, Orgel, Gitarre oder Schlagzeug. Passend zum jeweiligen Instrument lassen sich 100 verschiedene Rhythmen abspielen, einschließlich Ballade, Pop, Dance, Rock, Latin, Jazz, Walzer und Folk.

Ab Anfang Februar 2004 soll das Prodikeys DM im Handel erhältlich sein; der Preis wird bei rund 100,- Euro liegen.  (tw)


Verwandte Artikel:
Tastaturen: Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard   
(10.01.2018, https://glm.io/132079 )
Microsoft Surface Studio im Test: Zeichnen aus dem Schwenkgelenk   
(30.01.2018, https://glm.io/132153 )
PC-Gaming: Zubehörhersteller Mad Catz meldet sich nach Insolvenz zurück   
(04.01.2018, https://glm.io/131971 )
MX Low Profile im Hands On: Cherry macht die Switches flach   
(12.01.2018, https://glm.io/132134 )
Laser-Tastatur für PDAs in den USA erhältlich   
(12.01.2004, https://glm.io/29209 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/