Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9903/2925.html    Veröffentlicht: 24.03.1999 12:02    Kurz-URL: https://glm.io/2925

Dreamcast ab September in Deutschland

Nach dem Verkaufsstart im November '98 hat Sega bis heute mit einer Million Konsolen deutlich weniger verkauft als geplant, doch ab September '99 soll die neue Sega-Konsole auch nach Deutschland kommen.

Dreamcast wird mit einem integrierten Modem für Netzwerkspiele ausgeliefert. Im Inneren der "Traum-Konsole" arbeitet ein 200-MHz RISC Prozessor von Hitachi mit erweitertem "Floating Point Processing", das die 3D-Grafik beschleunigen soll. Die Konsole, die neben 3D-Action auch einen Internetzugang und interaktives Fernsehen ermöglicht, kostet in Japan etwa 240 US-Dollar. Als Betriebsystem setzt man auf Windows CE.

Im Gegensatz dazu kündigte Sony an, Linux als Entwicklungsplattform für die Playstation II zu verwenden, weil man - so Sony - eine stabile Umgebung benötige.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/