Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29211.html    Veröffentlicht: 12.01.2004 10:32    Kurz-URL: https://glm.io/29211

Tejas: Gerücht um neuen Intel-Prozessor

CPU steckt im neuen LGA-775-Sockel

Die US-Site AnandTech.com berichtet unter Verweis auf eine nicht näher genannte Quelle in Taipeh über eine neue Intel-CPU mit Codenamen Tejas. Gefertigt in 90-Nanometer-Technologie, könnte der Chip zwei CPU-Kerne enthalten, spekuliert AnandTech.

Insgesamt seien zehn Tejas-Muster, die mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz laufen, an enge "Freunde" von Intel verteilt worden. Die Muster haben einen Stromverbrauch von rund 150 Watt, rund 50 Prozent mehr als die aktuellen Prescott-Chips, was AnandTech zu der Spekulation veranlasst, Tejas könnte mit zwei CPU-Kernen ausgestattet sein. Der hohe Stromverbrauch könnte aber auch dem frühen Fertigungsstadium der Chips zuzurechnen sein.

Der Chip sitzt im neuen LGA-775-Sockel, der auch für kommende Prescott-CPUs genutzt werden soll. Die eigentliche CPU verfügt dabei über keinerlei Pins, diese sind stattdessen in den neuen Sockel gewandert, was entsprechende Fotos im Artikel auf AnandTech belegen sollen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Meltdown und Spectre: NSA will nichts von Prozessor-Schwachstelle gewusst haben   
(07.01.2018, https://glm.io/131999 )
Spectre und Meltdown: 90 Prozent der aktuellen Intel-CPUs werden gepatcht   
(05.01.2018, https://glm.io/131981 )
Spectre und Meltdown: CPU-Bugs sind laut Google schon seit Juni 2017 bekannt   
(04.01.2018, https://glm.io/131958 )
Intel stellt neuen Mobil-Prozessor Celeron M vor   
(06.01.2004, https://glm.io/29109 )
Intel lässt Unternehmenskunden Itanium 2 kostenlos testen   
(09.12.2003, https://glm.io/28840 )

Links zum Artikel:
AnandTech (.com): http://www.anandtech.com
Intel: http://www.intel.de
Intel (.com): http://www.intel.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/