Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0401/29192.html    Veröffentlicht: 09.01.2004 13:05    Kurz-URL: https://glm.io/29192

Offiziell: iMovie und iPhoto nicht mehr gratis zu haben

Beide Applikationen nur noch im kostenpflichtigen Paket iLife 04 zu haben

Als Apple auf der MacWorld in San Francisco das Software-Paket iLife 04 vorgestellt hat, deutete sich bereits an, dass damit die bislang kostenlos erhältlichen Applikationen iPhoto und iMovie nur noch gegen Bezahlung in dem Programmpaket zu haben sein werden, was Apple nun auf Anfrage auch bestätigt hat.

Bislang waren sowohl die Bildverwaltungs-Software iPhoto als auch die Videobearbeitungs-Applikation iMovie von Apple gratis zum Download bereitgestellt worden. Beide Applikationen gibt es mit sofortiger Wirkung nur noch in dem Programmpaket iLife 04, worüber bereits berichtet wurde. Vergünstigte Updates für Nutzer der Software werden nicht angeboten.

Apple bringt iLife 04 für MacOS X 10.2.6 inklusive GarageBand und iDVD ab dem 16. Januar 2004 zum Preis von 49,- Euro auf den Markt. Neuen Macs liegt die Software bei.  (ip)


Verwandte Artikel:
Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor   
(07.01.2004, https://glm.io/29124 )
Apple bringt Authoring-Software iDVD 2 für MacOS X   
(01.11.2001, https://glm.io/16685 )
Final Cut Pro 3.0 für MacOS kommt Anfang 2002   
(05.12.2001, https://glm.io/17306 )
Apple bringt iPhoto 1.1.1 für MacOS X   
(08.05.2002, https://glm.io/19718 )
Apple: Eine Million Downloads von iPhoto   
(11.03.2002, https://glm.io/18692 )

Links zum Artikel:
Apple: http://www.apple.com/de
Apple (.com): http://www.apple.com
Apple (.com) - iLife: http://www.apple.com/ilife/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/