Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28655.html    Veröffentlicht: 25.11.2003 11:06    Kurz-URL: https://glm.io/28655

O2 bringt Klapp-Handy X1 mit Digitalkamera auf den Markt

Dual-Band-Handy X1 mit Java, WAP-Browser und polyphonen Klingeltönen

Mit dem X1 will O2 Ende November 2003 ein Klapp-Handy unter eigener Marke anbieten, wobei das Gerät mit einer VGA-Digitalkamera ausgestattet ist. Das Dual-Band-Handy arbeitet in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und beherrscht den schnellen Datenfunk GPRS.

X1
X1
Die integrierte Digitalkamera speichert Bilder in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel), so dass sich diese etwa per MMS an andere versenden lassen. Dabei soll die Digitalkamera ein 3fach-Zoom aufweisen. Die Bilder lassen sich auf dem mit 65.536 Farben versehenen Hauptdisplay darstellen, wobei der Bildschirm mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln auch als Sucher fungiert. Ein monochromes Außendisplay informiert über Statusinformationen, so dass man zum Ablesen solcher Details das 89 x 48 x 23,5 mm messende Handy nicht aufklappen muss.

X1
X1
Im Speicher von 3,5 MByte lassen sich nach Herstellerangaben bis zu 100 Fotos oder bis zu 10 Java-Spiele ablegen. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören ein WAP-Browser, polyphone Klingeltöne und Java-Unterstützung. Eine Infrarotschnittstelle ist nicht integriert und eine Sprachanwahl sowie eine Freisprechfunktion bietet das Handy ebenfalls nicht. Über eine speziell belegte Taste greift das X1 auf den mobilen Online-Dienst o2 Active zu. Das 80 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung nach Herstellerangaben eine akzeptable Sprechzeit von 5 Stunden, muss allerdings im Stand-by-Modus bereits nach lediglich 3 Tagen wieder an die Steckdose.

O2 will das Dual-Band-Handy X1 ab Ende November 2003 zum Preis von 79,95 Euro bei Abschluss eines 24-Monatsvertrags anbieten.  (ip)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/