Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28640.html    Veröffentlicht: 24.11.2003 11:24    Kurz-URL: https://glm.io/28640

Sapphire: Lautlose Radeon 9800 XT, 9600 XT und All-in-Wonder

Vermutlich nur Sapphire Radeon 9600 XT Ultimate Edition vor Ende 2003 erhältlich

Sapphire hat bereits mit seiner per Heatpipe und massivem Kühlkörper passiv gekühlten Ultimate Edition von Radeon-Grafikkarten auf sich aufmerksam gemacht. Auf der Comdex in Las Vegas stellte der ATI-Partner nun neue Modelle vor, je eines mit Radeon 9800 XT, Radeon 9600 XT, Radeon All-in-Wonder 9600 XT und Radeon All-in-Wonder 9800 Pro.

Sowohl der Radeon 9600 XT Ultimate Edition mit 128 oder 256 MByte als auch der Radeon 9800 XT Ultimate Edition mit 256 MByte DDR-SDRAM will Sapphire noch einen zuschaltbaren aktiven Lüfter spendieren, um etwaige Übertaktungsgelüste der Kundschaft zu stillen. Angaben dazu, ob der Lüfter auf den ersten Modellen zu finden sein wird und ob er sich automatisch aktiviert oder manuell hinzugeschaltet werden kann, will Sapphire Deutschland in Kürze nachliefern.

Für leise Multimedia-Rechner will Sapphire bald auch seine aktuellen, mit TV-Tuner ausgestatteten All-in-Wonder-Grafikkarten mit passiver Kühlung versehen. Sowohl die "The Beast All-In-Wonder 9800 Pro Ultimate" als auch die etwas langsamere "The Beast All-In-Wonder 9600 Pro Ultimate" werden es aber vermutlich nicht mehr 2003 in den europäischen Handel schaffen, so Sapphire auf Anfrage von Golem.de.

Gleiches gilt für die Radeon 9800 XT Ultimate, dafür soll aber die Radeon 9600 XT Ultimate noch vor Ende des Jahres ab etwa 230,- Euro verfügbar sein. Preise für die anderen Karten konnte Sapphire noch nicht nennen, erklärt aber, dass bei den einzelnen Karten lediglich der Preis für die Zalman-Heatpipe aufgeschlagen werde, was etwa 50,- Euro Aufpreis gegenüber den herkömmlich gekühlten Modellen entspreche. Allerdings hänge der Preis letztendlich von den Händlern ab.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/