Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28621.html    Veröffentlicht: 21.11.2003 15:27    Kurz-URL: https://glm.io/28621

Einbruch in die Server des Debian-Projekts

Debian GNU/Linux 3.0r2 veröffentlicht

In einige Server des Debian-Projekts wurde kürzlich eingebrochen, warnen die Entwickler der freien Linux-Distribution. Das Haupt-Archiv (main) sei davon zwar nicht betroffen, wohl aber zahlreiche andere Archive, darunter der Server für Sicherheitsupdates.

Im Einzelnen seien das Bug Tracking System (master), die Mailingslisten (murphy), Web und CVS (gluck) und der Server für die Archive Security, Non-Us, Web Search und WWW-Master (klecker) betroffen. Infolgedessen sind einige der Dienste derzeit nicht erreichbar, da sie zunächst gründlich untersucht werden sollen.

Einige Dienste wurden auf andere Server umgelegt, darunter auch www.debian.org. Auch das Security-Archiv soll erst wieder online gehen, wenn es überprüft wurde. Einzelne Softwarepakete scheinen aber nicht modifiziert worden zu sein.

Das kürzlich fertig gestellte Update für Debian GNU/Linux 3.0 alias woody, die Version 3.0r2, ist davon nicht betroffen. Es steht auf den entsprechenden Mirrors zum Download bereit, eine für heute geplante Ankündigung wurde aber verschoben.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/