Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28580.html    Veröffentlicht: 20.11.2003 09:18    Kurz-URL: https://glm.io/28580

Cisco, IBM, Intel und T-Mobile verstärken Zusammenarbeit

WLAN allerorten

Cisco, IBM, Intel und T-Mobile haben sich im deutschen Markt zusammengeschlossen, um Unternehmen aller Branchen und Größen sichere Lösungen und Serviceleistungen für das "Mobile Computing" vor allem im WLAN-Bereich anzubieten.

Um ihr Angebot bekannt zu machen, starten die Unternehmen eine gemeinsame Kampagne. Unter dem Motto "Der Schlüssel zu mehr Produktivität. Jetzt. Mobiles Arbeiten wo und wann Sie wollen." veranstalten die beteiligten Firmen unter anderem eine Reihe von Endkunden-Seminaren (im November 2003 in Stuttgart, im Dezember in Frankfurt und im Januar 2004 in Leipzig). Darüber hinaus starten die Firmen ein gemeinsames Web-Portal. Unter www.mobilesarbeiten.de sollen Informationen zu branchenspezifischen Aspekten, wie dem Einsatz drahtloser Technologien in Unternehmen, Anwender-Berichte und Produktinformationen lanciert werden.

Cisco will Unternehmen mobile Kommunikationsplattformen auf Basis größtmöglicher Sicherheitsstandards, Flexibilität und Servicequalität anbieten und zur sicheren Integration von drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerken mit dem "Structured Wireless-Aware Network" mehr Sicherheit für schnurlose Nahbereichsnetze ermöglichen.

IBM will das komplette Spektrum von der Analyse mobiler Prozesse bis zur Implementierung schlüsselfertiger Ende-zu-Ende-Mobilitätslösungen anbieten, während Intel seine Centrino-Techniken einbringt.

T-Mobile will die Infrastruktur für den Internetzugang per WLAN-Hotspots an ausgewählten Orten forcieren - T-Mobile betreibt nach eigenen Angaben 3.200 Hotspots weltweit.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/