Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28519.html    Veröffentlicht: 17.11.2003 10:05    Kurz-URL: https://glm.io/28519

Klapp-Handy V150 von Motorola für Einsteiger angekündigt

Dual-Band-Handy mit Farbdisplay und UKW-Radio-Headset

Mit dem V150 will Motorola den Nachfolger für das Einsteiger-Handy V50 noch im November 2003 auf den Markt bringen. Das Klapp-Handy besitzt ein Farbdisplay, weist jedoch kein Außendisplay auf, so dass Statusinformationen, Kurzmitteilungen und eingehende Anrufe erst nach Öffnen des Geräts eingesehen werden können.

V150
V150
Das nach dem Aufklappen erscheinende CSTN-Display im Motorola V150 bietet eine Auflösung von 96 x 65 Pixeln bei maximal 4.096 Farben. Das 83,5 x 42 x 26,5 mm messende Mobiltelefon arbeitet in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt den schnellen Datendienst GPRS.

Dem Gerät liegt ein UKW-Radio-Headset bei, um darüber unterwegs Radio hören zu können. Mit der Software MotoMixer sollen besonders einfach eigene Klingeltöne erstellt werden können, wobei das V150 polyphonen Klang mit 16 Stimmen unterstützt. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören WAP 1.2.1, Sprachanwahl, EMS- und SMS-Chat-Unterstützung.

Das 75 Gramm wiegende Handy schafft mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 4,5 Stunden und soll im Empfangsmodus 12 Tage durchhalten. Im V150 wurden bereits drei Spiele installiert, deren Highscores sich bequem per EMS versenden lassen können.

Motorola will das Handy V150 Ende November 2003 zum Preis von 169,- Euro ohne Kartenvertrag auf den Markt bringen.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/