Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28338.html    Veröffentlicht: 05.11.2003 11:07    Kurz-URL: https://glm.io/28338

BenQ plant Symbian-Smartphone für das Jahr 2004

Tri-Band-Smartphone BenQ P30 mit Digitalkamera, Bluetooth und SD-Card-Slot

Der Hardware-Hersteller BenQ will im kommenden Jahr in den Smartphone-Markt einsteigen und dann ein Symbian-Smartphone auf den Markt bringen. Mit Tri-Band-Funktion, Digitalkamera, Bluetooth sowie einem Steckplatz für Speicherkarten bietet das P30 von BenQ alle aktuellen Smartphone-Funktionen.

BenQ P30
BenQ P30
Das Tri-Band-Smartphone P30 besitzt einen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 208 x 320 Pixeln bei maximal 65.536 Farben, worüber Eingaben über eine Handschriftenerkennung möglich sind. Mit der integrierten Digitalkamera lassen sich Schnappschüsse schießen, um diese etwa per MMS zu versenden.

Das 118 x 52 x 17 mm messende Mobiltelefon arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, unterstützt GPRS der Klasse 10 und bietet Bluetooth 1.1. Wie viel Speicher das Gerät besitzt, ist noch nicht bekannt, aber über einen SD-Card-Steckplatz lässt sich zusätzlicher Speicher in Form von SD-Cards oder Multimedia-Cards (MMC) nachrüsten.

BenQ wird im 150 Gramm wiegenden P30 das SymbianOS in der Version 7.0 verwenden, so dass neben PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung auch Programme zur Bildbearbeitung und zur Wiedergabe von MP3-Dateien zum Lieferumfang gehören. Über die Akkulaufzeiten machte BenQ noch keine Aussagen.

BenQ will das Symbian-Smartphone P30 im Jahr 2004 auf den Markt bringen. Einen Preis nannte das Unternehmen bislang nicht.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/