Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28317.html    Veröffentlicht: 04.11.2003 11:19    Kurz-URL: https://glm.io/28317

Nvidia: Neue Windows-Treiber für Nforce-Mainboards

Treiber-Version 3.13 soll Kompatibilität und Audio-Qualität verbessern

Am 3. November 2003 hat Nvidia endlich wieder eine überarbeitete Version seiner Chipsatz-Treiber für Nforce, Nforce2 und Nforce3 veröffentlicht. Im Vergleich mit der Treiber-Version vom Mai 2003 bringt die neue, bereits WHQL-zertifizierte Version 3.13 wieder einen eigenen IDE-Controller-Treiber für Windows 2000/XP mit sich.

Bei der Vorgänger-Version war der IDE-Treiber für Windows 2000/XP wegen Problemen entfernt worden. Diese scheinen nun behoben zu sein. Die neuen Nforce-Treiber Version 3.13 für Windows 2000/XP sollen zudem einige Kompatibilitätsprobleme beseitigen, auf die Nvidia jedoch nicht weiter eingeht.

Darüber hinaus wurde im Bereich Audio einiges getan: Der Realtek-Sound-Codec "ALC655" wird nun unterstützt, es treten keine Systemabstürze mehr beim Laden von Soundfonts (DLS) auf, die Treiber sind nun weniger anfällig für Audioaussetzer unter hoher Systemlast und auch bei 6-Kanal-Raumklang sollen Probleme beseitigt worden sein. Die ASIO-Unterstützung gibt es nun nicht mehr nur für eine Sample-Rate von 48 kHz, zudem wurden die Latenzen gesenkt und vorhersehbarer.

Im Spiel No One Lives Forever soll der 3D-Sound nun korrekt berechnet und wiedergegeben werden. Bei den EAX-Soundeffekten wurde zudem der Hall korrigiert, darüber hinaus die EAX-Unterstützung bei Einstellungen mehr an das Verhalten von Creative-Hardware angepasst, schließlich stammt die EAX-Schnittstelle von Creative.

Das Nforce-Treiberpaket steht in der Version 3.13 auf Nvidia.com für Windows 2000/XP zum Download (25,4 MByte) zur Verfügung. Windows-XP-Nutzer müssen bereits das Service Pack 1 eingespielt haben, ansonsten ist nach der Installation der neuen Treiber die USB-2.0-Unterstützung lahm gelegt. Die neuen Audio-Treiber unterstützen nicht das Chaintech 7NJS (Nforce2), hierzu ist ein weiterer Treiber von Chaintech vonnöten.

Für Windows 9x/ME gibt es die neue Treiber-Version nicht, die aktuellsten Nforce-Treiber Version 2.41 sind hier vom Mai 2003.  (ck)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/