Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0311/28283.html    Veröffentlicht: 03.11.2003 10:06    Kurz-URL: https://glm.io/28283

F-IX - Neuer Internet-Austauschknoten in Frankfurt

Frankfurt Internet Exchange startet mit Kapazität von 80 GBit/s

In Frankfurt nahm am Wochenende der Frankfurt Internet Exchange, kurz F-IX, seinen Betrieb auf. Der zentrale Austauschknoten soll zur Erhöhung der Kapazitäten des Internets in Deutschland beitragen.

Wie auch der DeCIX, der größte Internet-Austauschknoten in Deutschland, ist der F-IX in einem Rechenzentrum von InterXion Telecom in Frankfurt/Main untergebracht. Er soll eine Steigerung der Kapazitäten sowie eine höhere Ausfallsicherheit für den deutschen Teil des Internets bieten, so die Betreiber.

Neben dem Datenaustausch bietet der F-IX eine Handelsplattform für die angeschlossenen Internet Provider, mit der diese Produkte wie z.B. Zugang zu DSL-Diensten untereinander anbieten und einkaufen können.

Zum Start verfügt der F-IX über eine Kapazität von 80 GBit/s, die bei steigenden Anforderungen auf mehrere hundert Gigabit/s ausgebaut werden könne, so die Betreiber.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/