Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9803/281.html    Veröffentlicht: 17.03.1998 22:08    Kurz-URL: https://glm.io/281

CD World und IBM entwickeln Music Network

Mit Music Network stellen IBM und CD World Corporation, New York, das weltweit erste Online-Musikvertriebssystem für CDs vor, mit der die individuelle CD aus Tausenden von Soundtracks direkt im Musikladen zusammengestellt und in nur wenigen Minuten produziert werden kann. Es ist geplant, Music-Point-Kioske weltweit einzurichten.
Music Network ist ein großangelegtes Lager- und Vertriebssystem für Digitalmusik. Über Music-Point-Kioske können Kunden die gewünschten Stücke von der Music Bank, dem Speicher, herunterladen und eine CD mit ihrem persönlichen Soundtrack in nur vier Minuten zusammenstellen.
Innerhalb des Projektes übernimmt IBM die Bereitstellung der Hardware und Software sowie Dienstleistungen, Feinabstimmung und Integration der Music-Bank-Infrastruktur. Die Abführung der Lizenzgebühren an die Copyright-Inhaber erfolgt über das Copyright-Management System zur Lizenzgebührenabrechnung von Oracle.
Voraussichtlicher Start der ersten europäischen Kioske in Frankreich, Belgien und der Schweiz ist das dritte Quartal 1998.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/