Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0310/27753.html    Veröffentlicht: 06.10.2003 09:49    Kurz-URL: https://glm.io/27753

Online-Mautrechner zeigt Kosten für Lkw-Fahrten an

Lkw-Maut kostenlos kontrollieren

Kaum ein Thema dürfte bundesweit Lkw-Unternehmen und Spediteure gegenwärtig so stark beschäftigen wie die Maut. Auch wenn mittlerweile absehbar ist, dass auch Anfang November 2003 das System nicht an den Start gehen wird, ist gewiss, dass irgendwann die Maut kommen wird. Gerade für kleine Versender eignet sich ein Mautrechner, der derweil von der Abteilung Verkehrslogistik des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik in Zusammenarbeit mit der VCE Verkehrslogistik GmbH aus Dortmund entwickelt wird. Mit ihm lassen sich die Gebühren innerhalb Deutschlands berechnen.

Die Weiterleitung der Kosten der Lkw-Maut an die Verlader dürfte künftig an Bedeutung gewinnen. Nur wer seinen finanziellen Mehraufwand kennt, kann wirtschaftlich handeln. Insbesondere von Seiten der Verlader gilt es, frühzeitig für die Verhandlungen mit den Logistikdienstleistern gewappnet zu sein.

Der kostenlos nutzbare Mautrechner ermöglicht, die Autobahngebühren innerhalb von Deutschland nach Angaben der Betreiber exakt zu ermitteln. Der Online-Mautrechner basiere auf aktuellsten Straßendaten und die zur Mautkalkulation herangezogenen Regeln seien immer auf dem neuesten Stand der Berechnungsvorschriften, so die Betreiber.

Die Dienstleistung ist auf der Website www.iml.fhg.de unter "Aktuelles" oder www.vce.de abrufbar.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/