Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27522.html    Veröffentlicht: 18.09.2003 10:20    Kurz-URL: https://glm.io/27522

Silent Hill kommt ins Kino

Kinofilm soll von Samuel Hadida produziert werden - Regie führt Christophe Gans

Konami hat sich mit Samuel Hadida und dessen Produktionsgesellschaft Davis Films zusammengetan, um eine wirklichkeitsgetreue Umsetzung des Horror-Adventures Silent Hill zu produzieren. Als Regisseur konnte Christophe Gans gewonnen werden.

Samuel Hadida war als Produzent unter anderem für Filme wie "True Romance" (Regie Tony Scott, Autor Quentin Tarantino), "Der Pakt der Wölfe" (Regie Christophe Gans) und "Spider" (Regie David Cronenberg) verantwortlich. Aber auch die Umsetzung des Spiels Resident Evil wurde von Hadida produziert.

Konami will die Produktion des Films bei der Kontrolle und Überwachung der Skripts, beim Design der Monster sowie bei der Schaffung von Sound und Geräuschkulisse begleiten, um eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der Atmosphäre des Spiels zu erreichen.

Christophe Gans, der bereits bei "Der Pakt der Wölfe" und "Crying Freeman" Regie führte, soll die Regie des Silent-Hill-Films übernehmen. "Silent Hill ist ein bahnbrechendes Spiel, dessen ebenso beängstigende wie einfallsreiche Atmosphäre und Story Millionen von Spieler überall auf der Welt gefesselt hat. Ich bin sehr stolz, mit diesem Spiel verbunden zu sein", so Gans.

Die von Konami produzierte Silent-Hill-Serie ist ein Horror Adventure, das in einer von Nebel und Dunkelheit verschleierten Stadt spielt, in der sich der Spieler mit einer Vielzahl von Monstern konfrontiert sieht. Derzeit liegt mit Silent Hill 3 bereits der dritte Teil der Computerspiele-Serie vor.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/