Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27459.html    Veröffentlicht: 15.09.2003 15:56    Kurz-URL: https://glm.io/27459

Toshiba mit kompakter 5-Megapixel-Kamera im Metallgehäuse

Digitalkamera für US-Markt mit 3fach-Zoom und manuellen Einstellmöglichkeiten

Toshiba bringt mit der PDR-5300 eine neue 5-Megapixel-Digitalkompaktkamera in einem Metallgehäuse auf den US-Markt. Das Gerät verfügt über ein 3fach optisches Zoom mit einer Brennweite zwischen 35 bis 105 mm (bezogen auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei F2.8 bis F4.7 sowie ein 4fach-Digitalzoom, so dass man insgesamt auf eine 12fache Vergrößerung kommt. Ob oder wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist unklar.

Rückwandig befindet sich ein 1,5-Zoll-TFT-Farbdisplay zur Kamerasteuerung und Bildkontrolle, die man auch mit dem integrierten optischen Sucher mit Diopter vornehmen kann. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/1.500 bis 8 Sekunden. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise manuell oder anhand mehrerer Voreinstellungen für die unterschiedlichsten Beleuchtungssituationen oder auch automatisch.

Toshiba PDR-5300
Toshiba PDR-5300
Die Kamera verfügt sowohl über Zeit- als auch Blendenautomatiken, kann aber auch manuell eingestellt werden, so dass der Fotograf nach Darstellung von Toshiba das Gerät sowohl als Knipskamera als auch für künstlerische Aufnahmen nutzen kann.

Die Kamera ist mit einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 10 oder 2 Sekunden ausgerüstet und mit einem eingebauten Miniblitz versehen, dessen Reichweite Toshiba mit maximal 3 Metern angegeben hat. Sie speichert JPEGs nach EXIF 2.2 wie auch die AVI-Videos auf SD-Cards. Nach Herstellerangaben können maximal Karten mit 512 MByte genutzt werden.

Toshiba PDR-5300 von hinten
Toshiba PDR-5300 von hinten
Videoaufnahmen können mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 15 Frames pro Sekunde samt Ton gemacht werden. Die Länge der Clips ist leider auf maximal 60 Sekunden begrenzt. Die Datenübertragung erfolgen per USB-1.1-Schnittstelle. Dazu kommt ein Videoausgang, über den die Aufnahmen auch auf einem Fernseher angeschaut werden können. Die Kamera ist auch mit einem kleinen Lautsprecher und Mono-Tonausgang ausgerüstet.

Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, Laufzeiten verschwieg der Hersteller. Die Toshiba PDR-5300 misst 93 x 59 x 34 mm und wiegt nach Herstellerangaben 181 Gramm. Die Kamera soll in den USA ab Ende September 2003 erhältlich sein und mit 16-MByte-SD-Card etwa 400,- US-Dollar kosten. Europäische Daten stehen noch aus.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/