Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27454.html    Veröffentlicht: 15.09.2003 13:59    Kurz-URL: https://glm.io/27454

SuperPen: Stift mit Übersetzungshilfe und Scanner

SuperPen umfasst Wörterbücher in zahlreichen Sprachen

Wizcom bietet ab sofort mit dem SuperPen einen Stift an, der sowohl als mobiles Wörterbuch als auch als Mini-Scanner dient. So lassen sich damit unterwegs bis zu 3.000 Seiten Text abspeichern und Übersetzungen vornehmen, wobei die Übersetzungen im integrierten Display angezeigt werden.

Der SuperPen speichert wichtige Informationen oder Notizen in digitaler Form, indem entsprechende Bereiche per Scanner in den Stiftspeicher übertragen werden. Als denkbaren Einsatz liest man etwa mit dem Scanner wichtige Infos in Zeitungsartikeln ein oder speichert damit wichtige Adressen. Diese Daten lassen sich dann mit dem PC abgleichen und dort in digitaler Form weiter bearbeiten. Die Scan-Einheit erkennt zahlreiche Schriften und Stile in Punktgrößen von 6 bis 22, wobei nach Herstellerangaben die Erkennungsrate bei 90 Zeichen pro Sekunde liegt. Die OCR-Software im Stift liest amerikanisches und britisches Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Schwedisch.

SuperPen
SuperPen
In speziellen Bereichen speichert der SuperPen Notizen, Adressen, Webseiten und Informationen aus Tabellen. So lassen sich diese Rubriken mit dem PC austauschen und Tabelleninhalte werden in Excel übertragen, während Webseiten als Favoriten im Internet Explorer erscheinen und Adressen in Outlook eingelesen werden. Die Scan-to-PC-Funktion leitet Daten vom SuperPen direkt an eine Anwendung auf einem angeschlossenen PC weiter.

Zum Lieferumfang des SuperPen gehören mehr als 30 Sprach-Wörterbücher, um Texte aus mehreren Sprachen etwa ins Deutsche beziehungsweise Englische zu übersetzen. Auf der Wörterbuch-CD befinden sich unter anderem bidirektionale Wörterbücher für Deutsch - Englisch, Deutsch - Französisch, Deutsch - Spanisch sowie Wörterbücher für Übersetzungen aus dem Englischen ins Japanische, Chinesische, Dänische, Finnische, Schwedische, Hebräische, Tschechische, Arabische oder Ungarische. Die Wörterbücher lassen sich bei Bedarf über den PC auf den Stift laden, wobei für Datenübertragungen eine serielle Kabelverbindung oder eine Infrarotschnittstelle genutzt werden kann.

Wizcom bietet den SuperPen ab sofort zum Preis von 199,- Euro über das Internet zur Bestellung an. Zum Lieferumfang gehören CDs mit verschiedenen Wörterbüchern und einer Desktop-Anwendung für den PC.  (ip)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/