Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27444.html    Veröffentlicht: 15.09.2003 09:46    Kurz-URL: https://glm.io/27444

Übernahme der polnischen PTC durch die Telekom rückt näher

Anteilseigner erzielen Grundsatzvereinbarung zur Übernahme

Die Deutsche Telekom hat sich mit den weiteren Anteilseignern des polinsichen Telekommunikationanbieters PTC geeinigt. Damit scheint der Weg frei für eine komplette Übernahme der PTC durch die Deutsche Telekom, die für die verbleibenden 51 Prozent an PTC 1,1 Milliarden Euro in bar zahlen will.

Für die Erhöhung der Anteile der Telekom an der PTC von 49 Prozent auf 100 Prozent wollen die Beteiligten bis spätestens 19. September 2003 eine endgültige Einigung erzielen. Im Rahmen der Übernahme sollen Vivendi Universal 691 Millionen Euro, Elektrim 400 Millionen Euro und Ymer Finance 9 Millionen Euro erhalten.

Die Zahlung des Kaufpreises durch die Deutsche Telekom soll zum Closing der Transaktion erfolgen, das für die erste Januar-Woche 2004 vorgesehen ist.

Mit der Erhöhung der Beteiligung an PTC auf 100 Prozent kann die Deutsche Telekom das Unternehmen ab 2004 voll konsolidieren. Das polnische Mobilfunkunternehmen arbeitet sowohl operativ als auch nach Steuern profitabel. Im Jahr 2002 erzielte PTC bei einem Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro ein EBITDA von 535 Millionen Euro und erwirtschaftete einen Gewinn nach Steuern von rund 90 Millionen Euro.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/