Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27425.html    Veröffentlicht: 12.09.2003 11:27    Kurz-URL: https://glm.io/27425

Urheberrechtsgesetz: Vertrieb von CloneCD wird eingestellt

Software wandert nach Antigua aus

Des einen Freud, des anderen Leid: Während der Phonoverband das neue Urheberrecht begrüßt, musste Elaborate Bytes nun bekannt geben, dass man aus rechtlichen Gründen mit sofortiger Wirkung den Vertrieb von CloneCD in Deutschland einstellt. Der Grund: Die Gesetzesnovelle besagt, dass Medien mit Kopierschutz auch zum privaten Gebrauch nicht mehr kopiert werden dürfen.

CloneCD wird somit nicht mehr im Handel zu bekommen sein. Stattdessen wird Elaborate Bytes die Rechte an CloneCD an die in Antigua ansässige Firma "SlySoft" verkaufen. CloneCD kann zukünftig dann nur noch über das Internet als Online-Version erworben werden. Die Preisgestaltung soll ungefähr gleich bleiben. Die Kunden von Elaborate Bytes behalten ihr einjähriges kostenloses Update-Recht.

Nach Meinung von Elaborate Bytes müssten die Kunden nun auf das neue Urheberrecht reagieren, da Elaborate Bytes selbst als Hersteller die Hände gebunden seien. Wenn die Verkaufszahlen der kopiergeschützten Medien (die nach dem neuen Gesetz als solche gekennzeichnet werden müssen) drastisch nach unten gehen, überlegt sich die Industrie vielleicht verbraucherfreundlichere Methoden, so Elaborate Bytes.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/