Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0309/27395.html    Veröffentlicht: 11.09.2003 09:59    Kurz-URL: https://glm.io/27395

Microsoft preist Half-Life 2 als ultimatives PC-Spiel

"Valve-Titel demonstriert, was mit DirectX 9 möglich ist"

Microsoft hat in einer Pressemitteilung verkündet, dass man den mit Spannung erwarteten Ego-Shooter Half-Life 2 als neuen Benchmark im PC-Spiele-Segment betrachte, an dem sich alle zukünftigen Action-Titel messen müssten. Die Ankündigung ist natürlich nicht ganz ohne Eigennutz - nach Meinung von Microsoft habe die hohe Qualität des Spiels nämlich sehr viel mit der Verwendung von DirectX 9.0 zu tun.

Half-Life 2
Half-Life 2
"Wir betrachten Half-Life 2 als den neuen Benchmark für die Art von spannenden Spielen, die mittlerweile auf der Windows-Plattform entwickelt werden können. DirectX 9.0 trägt dabei einen großen Teil zur Entwicklung derartiger State-of-the-art-Spiele bei", meint Dean Lester, General Manager Windows Gaming und Graphics bei Microsoft.

Nach Angaben von Valve und Microsoft würde DirectX 9.0 grafische Möglichkeiten eröffnen, die einem vorher nicht zur Verfügung gestanden hätten, unter anderem ein verbessertes Bump Mapping und zahlreiche neue Lichteffekte. "DirectX 9.0 hat uns im großen Umfang dabei geholfen, einen würdigen Nachfolger zu Half-Life zu entwickeln, der Windows-Spielern genau das gibt, was sie erwartet haben - eine unnachahmliche Erfahrung. Wir sind glücklich darüber, dass unsere Partnerschaft mit Microsoft einen Titel hervorgebracht hat, auf den wir alle stolz sein können", kommentiert Gabe Newell vom Half-Life-Entwickler Valve.

Half-Life 2 soll bereits Ende September 2003 für PC erscheinen.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/