Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0308/27150.html    Veröffentlicht: 28.08.2003 09:36    Kurz-URL: https://glm.io/27150

Phantasy Star Online: Sega schaltet Dreamcast-Server ab

Endgültiges Aus für das Online-Rollenspiel

Obwohl die Produktion der glücklosen Dreamcast-Konsole von Sega schon seit Jahren ruht, gibt es immer noch eine große Community an Spielern, die sich mit ihrer Konsole online einloggt und den Titel "Phantasy Star Online" spielt. Dem setzt Sega nun allerdings ein Ende: Ab dem 1. Oktober 2003 werden sämtliche Dreamcast-Server abgeschaltet.

Bereits im Juni 2003 hatte man die Server zu anderen Dreamcast-Titeln wie der "Sega Sports"-Reihe, "Quake" oder "Chu Chu Rocket" abgeschaltet, mit "Phantasy Star Online" folgt nun auch der letzte für Dreamcast-Besitzer noch erreichbare Server von Sega.

In einem offiziellen Statement bedankt sich Sega bei der Unterstützung der zahlreichen Spieler der Dreamcast-Version. Wer nun weiterhin "Phantasy Star Online" auch wirklich online spielen will, muss auf eine andere Version zurückgreifen - derzeit bietet Sega den Titel für Xbox und Nintendos Gamecube an.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/