Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0308/27067.html    Veröffentlicht: 22.08.2003 11:17    Kurz-URL: https://glm.io/27067

Dragon NaturallySpeaking 7 als Professional-Ausführung

Spracherkennungs-Software zudem als spezielle Version für Juristen vorgestellt

Nachdem ScanSoft Mitte Juni 2003 die Version 7 der Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 für die Windows-Plattform in den Ausbaustufen Standard und Preferred für Endkunden angekündigt hat, folgen nun mit den Versionen Professional und Legal Firmenlösungen mit erweitertem Funktionsumfang.

Zusätzlich zu den Neuerungen in der Preferred-Version von Dragon NaturallySpeaking 7 umfasst die Professional-Variante weitere Funktionen. So zählen zu den Makrobefehlen auch Aufnahmen, grundlegende Scripts sowie ein erweitertes VBA-kompatibles Scripting. Als Weiteres bietet die Professional-Version eine dokumentbasierte Vokabelerstellung, erlaubt Korrekturen Dritter und kann Outlook 97, 98, 2000 sowie XP steuern.

Mit der Professional-Version lassen sich Makros und Vokabeln im- und exportieren, Spezialvokabulare verwenden, während Tools die zentrale Installation sowie Vokabularverwaltung im Netzwerk übernehmen. Mit einem DNS-SDK (Software Developers Kit) können Systemintegratoren Anwendungen mit maßgeschneiderten Sprachfunktionen ausstatten, um so auch nicht unterstützte Applikationen per Sprache zu bedienen.

ScanSoft will Dragon NaturallySpeaking 7 Professional ab sofort für die Windows-Plattform anbieten. Mitte September 2003 soll auch eine Legal-Ausführung in den Handel kommen, welche zusätzlich ein juristisches Fachvokabular enthält. Beide Produkte sind über Certified Solution Partner von ScanSoft zu haben. So gibt es die Professional-Ausführung ab einem Preis von 799,- Euro ohne MwSt., während die Legal-Version ab 999,- Euro ohne MwSt. zu bekommen ist.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/