Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0308/27052.html    Veröffentlicht: 22.08.2003 09:17    Kurz-URL: https://glm.io/27052

FAZ: T-Online evaluiert Einstieg bei Scout24-Gruppe

Vor allem Autobereich interessant

Nach einem Artikel der FAZ überprüft T-Online die Übernahme der Scout24-Gruppe, die diverse Portale unter diesem Namen beispielsweise zu Autos, Stellenmärkten, Immobilienbörsen und Ähnlichem anbietet. Nach Angaben der FAZ habe es noch keine Entscheidung über ein Engagement seitens T-Online gegeben.

Vor allem die Autobörse Autoscout24 sei dabei interessant, da T-Online den Betrieb von auto.t-online Ende August 2003 einstellt. Der erste Versuch eines autozentrierten Portals war ein Joint Venture der T-Online International AG und der Motor-Presse Stuttgart. T-Online verkaufte seinen Anteil von 51 Prozent an auto.t-online rückwirkend zum 1. Juli 2003 wieder an die Motor-Presse Stuttgart.

Die Scout24-Gruppe gehört zum überwiegenden Teil der Beisheim Holding Schweiz. Im vierten Quartal 2002 erreicht der Marktplatz-Spezialist nach eigenen Angaben den Cash-Break-Even. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1999 konnte der Umsatz bis auf rund 65 Millionen Euro in 2002 gesteigert werden. Für die Zukunft werden Zuwachsraten von über 30 Prozent im Rohertrag sowie deutlich zweistellige EBITDA-Margen prognostiziert, teilte die Scout24-Gruppe Anfang des Jahres 2003 mit.

Unter dem Dach Scout24 sind die Online-Marktplätze aus den Branchen Auto, Finanzen, Immobilien, Job, Gesundheit, Partnerschaft, Reise und Shopping vereint.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/