Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0308/26848.html    Veröffentlicht: 07.08.2003 10:11    Kurz-URL: https://glm.io/26848

Bioware kooperiert mit neuem Studio des Black-Isle-Gründers

Zusammenarbeit für neue PC- und Konsolenspiele

Bioware, die mit dem kürzlich in den USA veröffentlichtem Xbox-Spiel Knights of the Old Republic derzeit große Verkaufserfolge feiern, haben eine Entwicklungspartnerschaft mit dem neu gegründeten Studio Obsidian Entertainment bekannt gegeben. Kopf von Obsidian ist Feargus Urquhart, der mit dem von ihm gegründeten Black Isle Studios bereits für Titel wie Baldurs Gate und Icewind Dale verantwortlich war.

"Bioware ist derzeit in der glücklichen Position, dass wir mehr vielversprechende Optionen für neue Spiele haben als wir mit unseren derzeitigen Kapazitäten umsetzen können", begründet Bioware-CEO Dr. Greg Zeschuk die neue Kooperation. "Wir denken, dass viele dieser Optionen ein großes, sowohl spielerisches als auch kommerzielles Erfolgs-Potenzial aufweisen und halten deshalb Ausschau nach Möglichkeiten, wie man diese Projekte zur Marktreife bringen kann."

"Die Zusammenarbeit mit Bioware eröffnet uns die Möglichkeit, Spiele zu entwickeln die auf bekannten Marken basieren und bereits eine treue Fanbasis haben. Dies ist für ein junges Studio wie uns eine exzellente Möglichkeit, um gleich mit den ersten Projekten für Aufsehen im Spiele-Markt zu sorgen", freut sich auch Feargus Urquhart, CEO von Obsidian Entertainment.

Weitere Details wurden bisher allerdings nicht publik - derzeit ist somit noch nicht bekannt, an welchem Titel Obsidian zuerst arbeiten wird.  (tw)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/