Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0307/26434.html    Veröffentlicht: 14.07.2003 17:29    Kurz-URL: https://glm.io/26434

Yahoo kauft Overture

Rund 1,63 Milliarden US-Dollar für Anbieter von Suchmaschinenwerbung

Yahoo übernimmt mit Overture einen der bekanntesten Anbieter von kommerziellen Suchdiensten und so genannter Pay-for-Performance-Werbung. Overture hatte zuvor unter anderem die Suchmaschinen AltaVista und FAST übernommen.

Yahoo wird für eine Overture-Aktie 0,6108 Yahoo-Aktien zuzüglich 4,75 US-Dollar in bar zahlen, so dass sich insgesamt ein Kaufpreis von rund 1,63 Milliarden US-Dollar ergibt. "Die kombinierten Assets machen Yahoo zum größten globalen Player im schnell wachsenden Bereich der Online-Werbung", so Terry Semel, Chairman und Chief Executive Officer von Yahoo. Insbesondere den Bereich der kommerziellen Suchdienste, also bezahlte Positionierungen auf Ergebnisseiten, sieht Yahoo als interessanten Wachstumsmarkt.

Rund 88.000 werbende Unternehmen nutzen derzeit Overture. Zudem verfügt der Anbieter über ein recht großes Netzwerk an Partner-Netzwerken von Seiten, welche die Overture-Ergebnisse einbinden. In Zukunft sollen die Overture-Angebote auch in Yahoo integriert werden.

Overture soll dabei als hundertprozentige, aber eigenständige Tochter von Yahoo weiterarbeiten. Auch der Unternehmenssitz bleibt in Pasadena und Ted Meisel wird weiterhin die Geschäfte von Overture leiten.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/