Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0307/26433.html    Veröffentlicht: 14.07.2003 16:49    Kurz-URL: https://glm.io/26433

2. Chaos Communication Camp steigt im August 2003 bei Berlin

CCC veranstaltet zweites Zeltlager für Hacker in Altlandsberg

Von Donnerstag, den 7. August, bis Montag, den 10. August 2003, findet auf dem Paulshof in Altlandsberg - rund 30 km östlich von Berlin - zum zweiten Mal das Chaos Communication Camp statt. Wie schon vor vier Jahren stellt der Chaos Computer Club die notwendige Infrastruktur wie Internet und Strom, aber auch "Gehirnfutter" in Form von Vorträgen für das Hacker-Zeltlager bereit. Selbst ein Badesee steht zur Verfügung.

Auf dem Plan des Konferenzprogramms stehen unter anderen Themen wie TCG (vormals TCPA), Digital-Rights-Management-Systeme und ihre Auswirkungen auf Open-Source-Software sowie aktuelle Sicherheits- und Überwachungstechniken. Allerdings befindet sich das Konferenzprogramm derzeit noch in der Planung, so dass noch Möglichkeiten bestehen, sich aktiv in die Gestaltung der Konferenz einzubringen. Der Annahmeschluss für Vorträge bzw. Beiträge ist der 25. Juli 2003.

Das Chaos Communication Camp wird über eine Funkstrecke mit 65 MBit/s an das Internet angebunden sein und es stehen 28 Wavelan Points zur Verfügung. Zudem werden rund 23 Kilometer Stromverkabelung bis wenige Meter vor jedes Zelt verlegt und es stehen fünf Essensstände, zwei Vortragszelte und ein 1.500 qm großes Hackcenter zur Verfügung. Darüber hinaus soll das Camp - soweit das ein Campinggelände sein kann - auch für Rollstuhlfahrer geeignet sein. Ein entsprechend behindertengerechtes WC ist vorhanden.

Nachdem das 1. Chaos Communication Camp im Sommer 1999 für die Veranstalter nicht kostendeckend war, hat man in diesem Jahr die Preise leicht angehoben. Die Tageskarte (gültig von 10:00 bis 2:00 Uhr) kostet 20,- Euro, eine 4-Tage-Dauerkarte inklusive Camping gibt es für 100,- Euro. Deutlich teurer - wie für CCC-Veranstaltungen üblich - sind mit bis zu 1.000,- Euro die Business-Tickets.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/