Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0306/26092.html    Veröffentlicht: 24.06.2003 18:10    Kurz-URL: https://glm.io/26092

Subnotebook Sony Vaio Notebook PCG-TR1MP mit 900 ULV CPU

Lange Laufzeit durch energiesparende Komponenten

Sony hat mit dem Vaio PCG-TR1MP ein neues ultraportables Notebook angekündigt, das mit einem Intel-900-ULV-(ultra-low-voltage-)Prozessor ausgerüstet ist und so einen langen netzstromunabhängigen Betrieb erlauben soll. Bislang waren in Sony-Subnotebooks vornehmlich Transmeta-CPUs verbaut worden. Das Subnotebook ist mit 256 MByte DDR-SDRAM ausgestattet und kann bis maximal ein Gigabyte aufgerüstet werden.

Oben im 10,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 1.024 ist eine vertikal drehbare kleine CMOS-Videokamera mit 370.000 Pixeln Auflösung integriert. Als Grafikchip ist ein Intel 855GM verbaut, der auf 64 MByte Shared-Grafikspeicher zurückgreifen kann.

Sony Vaio Notebook PCG-TR1MP
Sony Vaio Notebook PCG-TR1MP
Das Vaio PCG-TR1MP ist mit einer 30-GByte-Festplatte sowie einem internen CD-RW/DVD-Combolaufwerk ausgestattet, das CD-Rs mit maximal 8facher Geschwindigkeit brennt, CD-RW-Medien maximal mit 4facher Geschwindigkeit wiederbeschreibt sowie CDs mit maximal 24facher und DVD-ROMs mit maximal 8facher Geschwindigkeit ausliest. Sowohl Bluetooth Version 1.1 als auch Wireless LAN 802.11b sind schon integriert.

Die Schnittstellenphalanx besteht aus VGA, Paralleport, V.90-Modemanschluss, Netzwerk, Memorystick, TV-Out, Tonein- und -ausgängen sowie zwei USB-Anschlüssen und einem PC-Card-Stecker. Der Lithium-Ionen-Akku soll einen Betrieb von 5,5 Stunden erlauben. Das Gerät misst gerade einmal 270,4 X 35,8 X 188,4 mm und wiegt mit Akku 1,4 Kilogramm.

Neben Microsoft Windows XP Professional wird Photoshop Elements 2.0 und PicureGear Studio 1.0 zur Bildbearbeitung sowie Adobe Premiere 6.0 LE zur Videobearbeitung und SonicStage zur Verwaltung von Musikstücken installiert. Norton Antivirus soll das kleine Notebook virenfrei halten.

Das Sony Vaio Notebook PCG-TR1MP soll 2.499,- Euro kosten.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/