Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0306/25907.html    Veröffentlicht: 12.06.2003 11:05    Kurz-URL: https://glm.io/25907

Auch TerraTec kündigt GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarte an

Deutscher Hersteller will der erste sein, der ausliefert

Auch TerraTec hat nun wie bereits erwartet eine Grafikkarte mit Nvidias neuem Grafikprozessor-Topmodell GeForceFX 5900 Ultra angekündigt. Der Mystify 5900 Ultra getauften Grafikkarte ist ein Spielepaket aus "Tom Clancy's Splinter Cell", "Gun Metal" und "Warcraft III" beigelegt.

Obwohl die ersten Grafikkarten mit Chips der GeForceFX-5900-Serie selbst von Nvidia erst für Ende Juni/Anfang Juli 2003 erwartet werden, spricht TerraTec davon, seine GeForceFX-5900-Ultra-Karte nicht nur ab sofort, sondern auch als Erster auszuliefern. In der TerraTec-Pressemitteilung heißt es: "Unter dem Namen Mystify 5900 Ultra werden die Karten ab sofort im Handel platziert. Und kosten wird das gute Stück Euro 699,-." Der darauf folgende Satz "Die Schwelle zwischen Fiktion und Realität ist bei den TerraTec Grafikboards schnell überschritten" bezieht sich zwar auf die 3D-Effekte der Grafikkarte, lässt aber in Bezug auf die Verfügbarkeit unwillkürlich schmunzeln.

Mystify 5900 Ultra mit Standardkühlung
Mystify 5900 Ultra mit Standardkühlung
TerraTecs rund 700,- Euro teure Mystify 5900 Ultra taktet ihren GeForceFX-5900-Ultra-Grafikprozessor mit den üblichen 450 MHz und die 256-MByte-DDR-Grafikspeicher mit 425 MHz. Neben einem VGA- und einem DVI-Anschluss gibt es auch je einen Video-Ein-/ Video-Ausgang. Eine Non-Ultra-Version der Karte hat TerraTec bisher nicht angekündigt.

Nachtrag:
Der TerraTec-Pressesprecher Christoph Müllers hat auf Nachfrage von Golem.de angegeben, dass man bereits die ersten Karten bekommen habe. Bereits am kommenden Montag wolle man mit der Auslieferung an den Handel beginnen. Im Juli soll eine GeForceFX-5900-Grafikkarte (die Nicht-Ultra-Version) folgen.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/