Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0306/25864.html    Veröffentlicht: 10.06.2003 13:23    Kurz-URL: https://glm.io/25864

Intels Notebook-Prozessoren werden günstiger

Nun auch Pentium-4-M und Mobile Celeron im Preis gesenkt

Nach der kürzlichen Einführung neuer Centrino- bzw. Pentium-M-Prozessoren und einer Preissenkung derer zur CeBIT 2003 vorgestellten Modelle hat Intel nun zum Pfingstwochenende noch den Mobile Pentium-4-M sowie den Mobile Celeron im Preis gesenkt. Am deutlichsten sank das Mobile-Pentium-4-M-Topmodell mit 2,5 GHz im Preis, das Intel um 38 Prozent von 562,- auf 348,- US-Dollar vergünstigte.

Den 2,4-GHz-P4-M-Prozessor senkte Intel um 31 Prozent von 348,- auf 241,- US-Dollar, weiterhin wurde das 2,2-GHz-P4-M-Modell um 18 Prozent von 241,- auf 198,- Euro gesenkt. Damit liegt Letzteres nun gleichauf mit den weiterhin 198,- Euro kostenden P4-M-Modellen mit 2 und 1,9 GHz.

Beim Mobile Celeron senkte Intel die Preise nicht ganz so stark, allerdings sind hier die Preise auch etwas niedriger angesiedelt. Das Mobile-Celeron-Topmodell mit 2 GHz sank um 10 Prozent von 149,- auf 134,- Euro. Um 16 Prozent von 134,- auf 112,- US-Dollar sank der 2-GHz-Mobile-Celeron-Prozessor, während das 1,8-GHz-Modell mit 96,- US-Dollar (zuvor: 112,- US-Dollar) nun genauso viel kostet wie der "kleinste" und zudem nicht günstiger gewordene Mobile-Celeron mit 1,7 GHz.

Die von Intel angegebenen Preise sind Großhandelspreise bei Abnahme ab 1.000 Stück und nur als Anhaltspunkte zu verstehen. Die realen Preise liegen meist niedriger.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/