Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0306/25816.html    Veröffentlicht: 05.06.2003 10:07    Kurz-URL: https://glm.io/25816

Sun gründet Abteilung für Computerspiele

James Chris Melissinos wird Chief Gaming Officer bei Sun

Sun will mit der Gründung der "Game Technologies Group" sein Engagement für netzbasierte Spiele ausbauen. James Chris Melissinos soll als Chief Gaming Officer die Führung der neuen Abteilung übernehmen.

Sun will vor allem Java und Solaris erweitern und so für Spieler und Entwickler von Desktop-, Konsolen- und mobilen Spielen attraktiv machen. Sun will so vor allem Java-basierte Lösungen in der Spieleindustrie, sowohl auf dem Server als auch auf dem Client, etablieren.

Sun setzt dabei vor allem auf seine Erfahrungen im Bereich massiv vernetzter Umgebungen, die man nun auch im Spielebereich nutzen will. Damit fasst man vor allem den Markt für Massive-Multi-Player-Online-Spiele ins Auge, der Simulationen für gleichzeitig tausende von Spielern erfordert. Sun plant java-basierte Lösungen und Werkzeuge, die die Grundlage für die nächste Generation von Online-Spielen darstellen sollen und deren Entwicklungsprozess für verschiedene Plattformen vereinfachen sollen.

Vor allem bei der Entwicklung von Client-Technologien will Sun dabei mit der Open-Source-Community zusammenarbeiten. Diese sollen auf Industrie-Standards basieren und direkt auf Suns Game-Server-Architektur zugreifen können. Für die JavaOne Konferenz, die nächste Woche stattfindet, kündigte Sun zudem Updates für Javagaming.org an.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/