Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0305/25607.html    Veröffentlicht: 21.05.2003 15:47    Kurz-URL: https://glm.io/25607

Kleiner MP3-Player wandelt direkt in digitale Dateien

MP3-Recorder mit Radio

Digisette stellt mit dem SlimSound FM einen neuen MP3-Player mit UKW-Radio vor, der über mehrere Aufnahmefunktionen verfügt. Das Gerät nimmt entweder direkt aus dem internen Radio oder über das mitgelieferte Kodierungskabel aus fast jeder analogen Musikquelle auf und wandelt den Sound selbst in digitale MP3-Dateien um.

SlimSound FM
SlimSound FM
Durch das eingebaute Mikrofon lässt sich der SlimSound FM darüber hinaus wie ein Diktiergerät einsetzen. Nutzt man ihn als Abspielgerät, kann man entweder MP3- oder WMA-Dateien wiedergeben, wobei der interne Flash-Speicher 128 MByte groß ist.

Auf dem großen Display werden dank ID3-Tag-Unterstützung neben Radiofrequenz, Batteriezustand, Wiedergabemodus oder Lautstärke auch Songtitel und Interpret angezeigt. Bedient werden kann der Player entweder direkt am Gerät oder mit Hilfe der zum Lieferumfang gehörenden Fernbedienung. An Wiedergabemodi beherrscht der SlimSound FM "Normal", "Random" und "Repeat" und verfügt zudem über eine Equalizer-Funktion mit fünf vordefinierten Hörprofilen (Live, Dance, Jazz, Latin, Rock). Der Nutzer kann dabei zwei persönliche Profile abspeichern und so den Sound dauerhaft auf eigene Präferenzen abstimmen. Wer das interne Radio nutzt, kann auf zehn Senderspeicher zurückgreifen.

Zum Lieferumfang gehören neben dem Player eine Tragetasche, ein Ladegerät samt Akku, ein "Extended Battery Pack" für längere Batterielaufzeiten, Kodierungskabel, USB-Kabel, Kopfhörer, Fernbedienung und eine laut Digisette umfangreiche Software-Ausstattung. Erhältlich ist das Gerät ab Anfang Juni 2003 im Handel, der Preis liegt bei 229,- Euro.  (tw)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/