Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0305/25547.html    Veröffentlicht: 19.05.2003 09:37    Kurz-URL: https://glm.io/25547

Sharp stellt neue Zaurus-Modelle vor

Neue Tastatur-PDAs mit schnelleren CPUs

Sharp hat jetzt in Japan zwei neue Tastatur-PDAs vorgestellt. Die auf die Namen SL-C760 und SL-C750 getauften Zaurus-PDAs besitzen eine schnellere CPU und bieten höhere Bildschirmauflösungen als ihr Vorgänger SLC-700. Die Startgeschwindigkeit von Applikationen sollen sich mit den neuen Geräten verdoppeln.

In beiden PDAs kommt ein Xscale-Prozessor (PXA255) mit 400 MHz zum Einsatz, die maximale Bildschirmauflösung liegt bei 640 x 480 Pixeln (VGA). Den Kontakt mit der Umwelt stellen die neuen Geräte aus Sharps Zausrus-Serie per WLAN oder FOMA her. Die Speicherausstattung liegt bei 64 bzw. 128 MByte. Der SL-C760 besitzt zudem einen integrierten Lithium-Ionen-Akku, mit dem er rund 8,5 Stunden bei eingeschaltetem Display durchhalten soll.

Zaurus SL-C760 (links) und SL-C750 (rechts)
Zaurus SL-C760 (links) und SL-C750 (rechts)
Über eine spezielle Grafikkarte lassen sich die Geräte zudem an einem Projektor oder Monitor mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln betreiben. Software zur Wiedergabe von MPEG4-Videos ist bereits vorinstalliert.

Wie schon der Zaurus SL-C700 kommt bei beiden Geräten als Betriebssystem Linux zum Einsatz. Zudem ist es möglich, die Bildschirmausgabe um 90 Grad zu drehen.

Der SL-C750 soll bereits am 24. Mai in Japan auf den Markt kommen, der SL-C760 am 21. Juni. Preise nannte Sharp noch nicht.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/