Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0305/25401.html    Veröffentlicht: 08.05.2003 10:59    Kurz-URL: https://glm.io/25401

Tungsten T: Dritter Patch behebt endlich 345-Dateien-Problem

Sammel-Patch enthält zwei alte Patches und behebt zwei neue Bugs

Nach knapp einem halben Jahr veröffentlicht Palm endlich einen Patch für den Tungsten T, der einen üblen Programmfehler im Programmstarter behebt, sobald sich mehr als 345 Dateien im Speicher des Geräts befinden. Der Patch stellt einen Sammel-Patch dar, weil damit auch gleich die beiden bisher separat erschienenen Patches für den Tungsten T implementiert wurden.

Bereits Ende vergangenen Jahres wurde Palm berichtet, dass ein empfindlicher Programmfehler im Programmstarter vom Tungsten T steckt, der erst jetzt nach rund sechs Monaten behoben wurde. Der Bug sorgt dafür, dass es zu einem Systemabsturz kommt, wenn man im Programmstarter die Funktionen Kopieren, Übertragen oder Löschen aus dem Menü aufruft, wenn sich im PDA-Speicher mehr als 345 Dateien befinden. Zudem soll der Patch überarbeitete Bluetooth-Funktionen liefern, so dass auch nachträglich mit einer Bluetooth-Funktion ausgerüstete PCs ohne Probleme drahtlos mit dem Tungsten T in Kontakt treten können.

Der aktuelle Patch vereint den bereits separat veröffentlichten Audio-Patch sowie den Digitizer-Patch. Der Audio-Patch hievt die Audio-Ausgabe auf das zu erwartende Niveau und gibt Musik nun in CD-Qualität wieder, wobei die Musikwiedergabe auch im Hintergrund funktioniert. Das Digitizer-Update behebt Eingabe-Probleme im oberen Bereich des Digitizers, wodurch besonders Menü-Befehle nur schwer erreichbar sind, weil ein rund 5 mm breiter Bereich am oberen Display-Rand Probleme macht.

Palm bietet den Sammel-Patch für den Tungsten T unter anderem in deutscher Sprache ab sofort kostenlos zum Download an.  (ip)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/