Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9902/2513.html    Veröffentlicht: 02.02.1999 14:28    Kurz-URL: https://glm.io/2513

Bertelsmann & Havas - gemeinsamer E-Commerce

Das französische Medienunternehmen Havas und Bertelsmann haben die Gründung einer gemeinsamen Tochtergesellschaft vereinbart, deren Aufgabe der Vertrieb von Büchern und anderen Medienprodukten über das Internet sein wird. Das neue Unternehmen BOL France wird von beiden Unternehmen zu gleichen Teilen gehalten und soll am 4. Februar, zeitgleich mit der offiziellen Vorstellung von BOL.de , den Geschäftsbetrieb aufnehmen.

BOL France kann auf das Know-how von zwei Partnern bauen, die als Verlagsunternehmen wie auch im Direktvertrieb von Medienprodukten über große internationale Erfahrungen verfügen. Der Geschäftsführer von BOL France wird von Havas gestellt, das Unternehmen wird auch die logistischen Aufgaben übernehmen.

"Mit BOL werden wir eine neue Dimension von Service bieten. Electronic Commerce wird für uns ein entscheidendes Zukunftsgeschäft sein", erklärte Dr. Klaus Eierhoff, im Bertelsmann-Vorstand für das Multimedia-Geschäft verantwortlich.

Das für Multimedia-Geschäfte bei Havas verantwortliche Vorstandsmitglied Agnes Touraine erklärte, das Joint Venture werde das Online-Geschäft ihres Unternehmens entscheidend voranbringen und die Kerngeschäfte von Havas positiv beeinflussen. Die Allianz sei ein "natürlicher Schritt" in den Beziehungen zweier Partnerunternehmen, die seit 1970 in enger Kooperation die französische Buchclub-Gruppe France Loisirs führen und erst Ende 1998 gemeinsam die spanische Fachinformationsgruppe Doyma übernommen haben. Die neue Firma biete eine exzellente Gelegenheit, Verlagsprodukte als feste Größe im rasch wachsenden E-Commerce-Geschäft ihres Landes zu etablieren.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/