Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0303/24686.html    Veröffentlicht: 25.03.2003 09:17    Kurz-URL: https://glm.io/24686

Dolby und TI: FireWire zur Verbindung von PCs und Heimkino

IEEE1394-S/PDIF-Konverter ermöglicht Anschluss

Dolby Laboratories und Texas Instruments gaben bekannt, dass sie gemeinsam die Konzeption und die Entwicklung eines Geräts unterstützen, mit dem Verbraucher auf einfache Weise ihre mit FireWire-(IEEE1394-)Schnittstelle ausgestatteten PCs an ihre Heimkinosysteme anschließen können.

Der Firewire-S/PDIF-Konverter ermöglicht es, Audiodaten gemäß Dolby-Digital-Spezifikation aus einem Netzwerk von IEEE-1394-Geräten an die gängige S/PDIF-Schnittstelle moderner Geräte der Unterhaltungselektronik anzuschließen. Damit können Musik- und Spielefans gängige Stereo- und 5.1-Mehrkanal-Musikdateien wie z. B. MP3, AAC und WMA vom PC auf ihrem Heimkinosystem wiedergeben. Einen Prototyp dieses Entwurfs stellte TI im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) vor.

Der von der Island Digital Media Group entwickelte Konverter besitzt einen IEEE1394-Anschluss auf der einen Seite und einen S/PDIF-Koaxialanschluss auf der anderen Seite. Wenn die Stromversorgung über das 1394-Kabel verfügbar ist, sind keine weiteren Kabel erforderlich. Bei Bedarf steht jedoch auch ein Gleichstromanschluss für ein externes Netzteil zur Verfügung. Das Produkt basiert auf dem Halbleiterbaustein iceLynx-micro (TSB43CB43A) von Texas Instruments.

FireWire wurde ursprünglich als Schnittstelle zwischen elektronischen Geräten konzipiert, wie z. B. für Camcorder, PCs, Digital-Fernsehgeräte, AV-Empfänger, DVD-Player, Drucker usw. Über 1394-Kabel lassen sich unterschiedliche Arten digitaler Signale übertragen, etwa Video, Audio, MIDI, Gerätesteuerungsbefehle und Computerdaten. Obwohl bereits erste AV-Geräte mit 1394 auf den Markt kommen, haben die meisten Unterhaltungsgeräte höchstens den S/PDIF-Anschluss als Schnittstelle zu digitalen Audiodaten. Dagegen sind PCs eher mit 1394 als mit S/PDIF ausgestattet, dachten sich die Unternehmen.

Preise und Verfügbarkeiten wurden nicht genannt.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/