Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0303/24430.html    Veröffentlicht: 11.03.2003 13:21    Kurz-URL: https://glm.io/24430

Vodafone plant WLAN-Ausbau in Deutschland

WLAN-Tarife für Deutschland und Ausland stehen fest

Vodafone gab auf der CeBIT 2003 bekannt, dass man in Deutschland weitere WLAN-Hotspots errichten und damit das WLAN-Netzwerk ausbauen will. Diese Hotspots für den drahtlosen Internet-Zugang werden vor allem in Flughäfen, Hotels und auf Messen eingerichtet.

Bis Ende 2003 will Vodafone eine "deutlich dreistellige Anzahl" von WLAN-Hotspots in Deutschland errichten. Zur CeBIT 2003 wurden zehn Hotels in Hannover WLAN-tauglich gemacht. Schrittweise sollen auch alle 55 Lufthansa-Lounges von Vodafone mit WLAN ausgestattet werden. So ist geplant, noch im März 2003 entsprechende WLAN-Bereiche an den Flughäfen von Hamburg und New York City einzurichten.

Während der Einführungsphase bietet Vodafone diesen Dienst kostenlos an. Danach fallen für 30 Minuten drahtlosen Internet-Zugang Gebühren von 3,95 Euro an; für 9,95 Euro kann man zwei Stunden drahtlos ins Internet. Für einen kompletten WLAN-Tag (24 Stunden) erhebt Vodafone Gebühren von 24,95 Euro. Alle genannten Preise gelten für in Deutschland befindliche WLAN-Hotspots.

Die Preisstruktur ändert sich, wenn das Vodafone-WLAN im Ausland genutzt wird. Dann kosten 30 Minuten 5,95 Euro, zwei Stunden 12,95 Euro und ein ganzer Tag 29,95 Euro.  (ip)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/