Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0303/24391.html    Veröffentlicht: 10.03.2003 11:43    Kurz-URL: https://glm.io/24391

Übertaktet und eisgekühlt: 4-GHz-PC auf der CeBIT 2003

Abit, Asetek und Kingston zeigen was bereits machbar ist

Der Mainboardhersteller Abit, der Speicherhersteller Kingston und PC-Kühlexperte Asetek - bekannt durch seine VapoChill-Produkte - wollen auf der CeBIT 2003 ein 4-GHz-PC-System vorführen. Herz des Ganzen ist ein tiefgekühlter und extrem übertakteter 3,06-GHz-Pentium-4-Prozessor.

Die ebenfalls im System zu findende Abit-Siluro-GeForce4-Ti-4200-AGP-8X-Grafikkarte und der Chipsatz des zum Einsatz kommenden Abit-Mainboards BH7 sind wassergekühlt. Letzteres wird mit einem Systembus von fast 700 MHz (ca. 175 MHz quadpumped) betrieben. Als Speicher kommen PC3500/DDR433-SDRAM-Module von Kingston zum Einsatz. Die Wasserkühlung erledigt Aseteks neues WaterChill-System, die Peltier-Kühlung des Prozessors auf unter 0 Grad schafft Aseteks bekanntes VapoChill-System.

Das 4-GHz-PC-System wird den Partnern zufolge am Abit-Stand B29 in Halle 23 auf der CeBIT 2003 gezeigt.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/