Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0303/24312.html    Veröffentlicht: 06.03.2003 09:18    Kurz-URL: https://glm.io/24312

Grimme Online Award 2003 gestartet

Vorschläge können eingereicht werden

Zum dritten Mal zeichnet das Adolf Grimme Institut Qualität im Internet aus - Intel und das Land Nordrhein-Westfalen sind als Förderer dabei. Bis zum 30. April 2003 gibt es jetzt für Nutzer und Anbieter von Websites wieder die Möglichkeit, Vorschläge für den Grimme Online Award 2003 einzureichen.

Das Adolf Grimme Institut sucht auch in diesem Jahr das Beste im Netz und prämiert in den Kategorien "TV", "Medien-Journalismus" sowie - neu in diesem Jahr - "Web-Media". In der Kategorie "Web-Media" zeichnet der Grimme Online Award Angebote aus, die die Möglichkeiten des Mediums Internet zur Präsentation und Kommunikation audiovisueller Beiträge auf herausragende Weise nutzen und neue Entwicklungen aufzeigen.

Eine besondere Aufmerksamkeit gilt dem Online-Nachwuchs: Nachdrücklich gefragt sind neue Konzepte, kreative Ideen und das Engagement von "New-Comern" der Online-Branche.

Vorschläge können unter www.grimme-online-award.de eingereicht werden. Zugelassen sind alle deutschsprachigen Websites, die nach Einsenderansicht die speziellen Möglichkeiten des Mediums Internet für die Vermittlung hochwertiger Inhalte nutzen und neue publizistische Formen erproben.

Die eingegangenen Vorschläge sollen durch interdisziplinäre Kommissionen gesichtet werden. Bis Ende Mai 2003 sollen dann die Nominierungen ermittelt werden. Auf Basis der nominierten Vorschläge haben alle Internet-Nutzer dann wieder Gelegenheit, ihren eigenen Favoriten zu küren: mit dem Intel-Publikumspreis.

Die Verleihung des Grimme Online Award 2003 findet im Rahmen des 15. NRW Medienforums - vom 23. bis 25. Juni 2003 in Köln - statt.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/