Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0303/24248.html    Veröffentlicht: 03.03.2003 10:27    Kurz-URL: https://glm.io/24248

Internetpreis des Deutschen Handwerks 2003 ausgeschrieben

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2003

Unter dem Motto "Zukunft gewinnen - Handwerker ans Netz" schreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zum 1. März 2003 gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), dem Wirtschaftsmagazin impulse sowie dem Deutschen Handwerksblatt den Internetpreis des Deutschen Handwerks aus.

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Unternehmen, die das Internet bereits erfolgreich einsetzen. Auch Handwerkskammern, Fachverbände des Handwerks sowie Innungen und Kreishandwerkerschaften können sich beteiligen, wenn sie Internet-Service-Anwendungen für Handwerksbetriebe anbieten.

Gesucht werden Beispiele für Internetanwendungen im Handwerk, die Geschäftsprozesse effizienter gestalten, zur Gewinnung von Wissen und Informationen beitragen oder das Management der Zusammenarbeit von Betrieben vereinfachen.

Die vollständigen Ausschreibungsbedingungen sind ab sofort unter www.internetpreis.zdh.de im Web abrufbar. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2003. Der erste Preis wird mit 25.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 15.000 Euro und der dritte Preis mit 10.000 Euro.

Eine Fachjury soll die eingehenden Anwendungsbeispiele bewerten und anschließend die prämierten "Best-Practice-Beispiele" veröffentlichen. Die Preisträger werden im Herbst 2003 gemeinsam von BMWA, Deutsche Telekom AG, ZDH, Wirtschaftsmagazin impulse sowie dem Medienpartner Deutsches Handwerksblatt ausgezeichnet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bis 2004 wird der Internetpreis des Deutschen Handwerks jährlich ausgeschrieben. Damit soll Handwerksbetrieben ein Anreiz gegeben werden, den Einsatz der neuen Informations- und Kommunikationstechniken zu intensivieren. Am Wettbewerb beteiligten sich bisher mehr als 450 Unternehmen aus allen Branchen des Handwerks.  (ji)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/