Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0302/23901.html    Veröffentlicht: 11.02.2003 09:32    Kurz-URL: https://glm.io/23901

Sun mit neuen Speicherlösungen

Sun StorEdge 3510 FC, 3310 NAS, L8 Autoloader und SDLT 320

Sun hat eine Reihe von neuen Speichersystemen vorgestellt, darunter den SAN StorEdge 3510 Fiber Channel (FC) Array und den Sun 3310 NAS Server sowie zwei Bandspeichersysteme.

Den Sun StorEdge 3510 FC gibt es als Einsteiger-SAN-Lösung in einem zwei Höheneinheiten großen Gehäuse für zwölf Platten. Das System kann auf bis zu 6 Höheneinheiten und eine Maximalspeicherkapazität von bis zu 5,2 Terabyte hochskaliert werden. Das Gerät kann mit acht Fibre Channel Ports ausgerüstet werden. Es ist mit einer Fail-Over-Funktionalität ausgestattet und arbeitet mit Sun Fire V480, V880 und den neuen V1280-Systemen zusammen.

Die neue Sun-StorEdge-3310-NAS-Lösung soll durch den geringen Platzbedarf vornehmlich in Blade-Serverarchitekturen eingesetzt werden, darunter natürlich Suns neue Fire-Blade-Plattform.

Zu den weiteren Neuankündigungen gehören der Sun-StorEdge-L8-AutoLoader-Bandspeicher und das SDLT-320-Stand-alone-Bandlaufwerk. Der L8 Autoloader arbeitet mit Linear-Tape-Open-(LTO-)Technik und wird mit der Sun Solstice Backup Software ausgeliefert.

Das Sun StorEdge 3510 FC Array hat einen Einsteigerlistenpreis von 22.995 US- Dollar für ein 5 x 36 GB RAID Controller und soll ab Ende Februar zumindest in den USA erhältlich sein. Der Szb StorEdge 3310 NAS soll ab 18.995 US-Dollar mit 5x 36 GB RAID Controller erhältlich sein. In den USA soll das Gerät im zweiten Quartal 2003 auf den Markt kommen. Der Sun StorEdge L8 AutoLoader mit Solstice kostet ab 9.600 US-Dollar. Das SDLT-320-Bandlaufwerk ist ab 5.195 US-Dollar ab sofort erhältlich, teilte Sun mit.  (ad)


Verwandte Artikel:
Sun stellt Streaming-Lösung vor   
(11.04.2000, https://glm.io/7223 )

Links zum Artikel:
Sun (.com): http://www.sun.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/