Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0301/23644.html    Veröffentlicht: 24.01.2003 09:32    Kurz-URL: https://glm.io/23644

Siebel integriert SPSS Clementine 7.0

SPSS und Siebel ziehen an einem Strang

SPSS unterstützt mit seiner neuen Version 7.0 von Clementine das Analyse-Tool von Siebel Systems. Mit seinen Analyse- und Data-Mining-Fähigkeiten soll Clementine 7.0 Siebel 7 zu einer schnelleren Evaluierung von Unternehmensdaten verhelfen, aus denen sich kommende Branchen-Trends erschließen lassen sollen. Die Kunden beider Unternehmen sollen vom erweiterten Funktionsspektrum profitieren können, in dem man damit das Kundenverhalten besser vorhersagen und simulieren kann.

Die offene Smart-Web-Architektur von Siebel ermöglicht es Softwareunternehmen, ihre Lösungen zu integrieren. SPSS Clementine 7.0 optimiert nun durch seine Vorhersageverfahren die Erstellung von Kundenprofilen, was es den Unternehmen ermöglicht, den "Wert" eines Kunden zu bestimmen. Auf diese Weise sollen kundenoptimierte und somit effektivere Marketing-Aktionen durchgeführt werden können.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/