Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0301/23420.html    Veröffentlicht: 10.01.2003 18:36    Kurz-URL: https://glm.io/23420

KiSS DVD/MPEG4-Player mit Festplatte

DVD-Player DP-600 angekündigt

Nachdem der europäische Hersteller KiSS Technology mit dem DP-450 den ersten MPEG4-fähigen DVD-Player auf den Markt brachte und diesem bald mit dem DP-470 (zusätzlich mit Radio-Tuner) sowie dem DP-500 (netzwerkfähig) zwei Brüder zur Seite stellt, kommt nun mit dem DP-600 der nächste Streich. Der DP-600 verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle und eine integrierte Festplatte.

Bereits vor der Auslieferung des DP-450 gab es seitens KiSS Berichte, dass man ein mit Festplatte ausgestattetes Gerät plane. Auf die integrierte Festplatte des nun angekündigten KiSS DP-600, die imposante 80 GB Daten fasst, soll die private Musik- (MP3, Ogg Vorbis), Foto- (JPEG, Picture CD) und Video-Sammlung (MPEG4 nach Advanced Simple Profile, Xvid, DivX 4.x/5.x eingeschränkt) kopiert werden können, damit man sie fortan direkt aus dem Gerät abspielen kann. Es liegt nahe, dass die Daten zumindest über das DVD-Laufwerk und vermutlich auch über die Ethernet-Schnittstelle auf die Festplatte kopiert werden können, Angaben dazu machte KiSS aber noch nicht. Alle Geräte der DP-Serie können CD-R, CD-RW und DVD-RW lesen, DVD+RW wird leider auch von DP-600 noch nicht beherrscht.

Über die Ethernet-Schnittstelle soll der DP-600 Musik, Fotos und Filme auch direkt von der Festplatte eines vernetzten PCs wiedergeben können, sofern auf diesem eine spezielle Server-Applikation installiert wurde. Zudem sollen auch Internet-Radio-Sender angehört werden können.

Ab wann und für wie viel Geld der KiSS DVD-Player DP-600 verfügbar ist, gaben KiSS Technology bzw. dessen deutscher Vertriebspartner Robert Ross Audiophile noch nicht an. Vermutlich wird das Gerät erst etwas nach dem DP-500 auf den Markt kommen, das bis auf die Festplatte von seinen Fähigkeiten dem DP-600 entsprechende Gerät wurde für Januar 2003 und einen Preis von 700,- Euro angekündigt. Der DP-450 (ohne Ethernet) ist bereits seit Ende 2002 für 499,- Euro erhältlich.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/